Neue Romane ab Montag, den 16.05.2022

Dahl, Arne:

Null gleich eins : Kriminalroman / Arne Dahl. – München : Piper-Verl., 2022. – 454 S.  – (Berger & Blom ; 5)

Er wird es wieder tun. Am Fünften jedes Monats findet die Stockholmer Polizei den Schären eine Leiche. Doch die Todesursachen unterscheiden sich, und so glaubt niemand an eine Verbindung zwischen den Morden. Außer der Kommissarin Desiré Rosenkvist, die Sam Berger und Molly Blom mit dem Fall beauftragt. Schnell erkennen die Ermittler: Wer auch immer die Toten deponiert, will gefunden werden. Nur warum gerade jetzt? Berger und Blom setzen sich auf die Fährte eines größenwahnsinnigen Täters, dem es um nichts Geringeres als das ewige Leben zu gehen scheint.

 

Voosen, Jana:

Unser Weg nach morgen : Roman / Jana Voosen. – München : Wilhelm Heyne Verl. , 2021. – 431 S.

Hamburg 1937: Lilo wächst als Nesthäkchen in einer parteitreuen Kaufmannsfamilie auf. Schon lange ist sie unsterblich in den Freund ihres Bruders verliebt. Ludwig entführt sie in die verlockende und verbotene Welt der Swing-Jugend. Braves Hitlermädchen bei Tag, durchtanzt sie nun heimlich die Nächste im Alsterpavillion. Doch dann verschwindet Ludwig – und Lilo ist schwanger. Im Kampf um ihre Tochter wächst sie über sich hinaus.

2019: Nele hat den kleinen Buchladen ihres Vaters in Ottensen übernommen. Eines Tages übergibt ihr eine Kundin Lilos Liebeserinnerungen: Es ist das richtige Buch zur richtigen Zeit. Denn es gibt Nele den Mut, endlich ihren eigenen Weg zu gehen.

 

Macmillan, Gilly:

Die Vertraute : Roman / Gilly Macmillan. – München : Blanvalet Verl., 2022. – 395 S.

Lucy war neun Jahre alt, als ihr kleiner Bruder verschwand. Sie war die einzige Zeugin, und ihre Aussage der einzige Anhaltspunkt für die nachfolgenden Ermittlungen. Doch ob ihre Erinnerungen an die Nacht wahr sind, weiß Lucy selbst nihct. Seit ihrer frühen Kindheit hat sie eine blühende Fantasie, die sie manchmal nicht von der Realität unterscheiden kann. Drei Jahrzehnte später hat Lucy es geschafft, aus dieser Eigenschaft Kapital zu schlagen – sie ist eine gefeierte Bestsellerautorin und lebt mi tihrem Mann Dan in Bristol. Doch als der sie mi tdme Kauf eines alten Hauses überrascht, beginnt für Lucy ein Alptraum.

 

Bomann, Corina:

Sternstunde : Die Schwestern vom Waldfriede  / Corina Bomann. – 1. Auflage – München : Penguin, 2021. – 606 Seiten – (Die Schwestern vom Waldfriede ; 1)

Berlin, 1919. Die Krankenschwester Hanna hat ihren Verlobten im Krieg verloren. Halt gibt ihr die Arbeit in der Klinik Waldfriede in Zehlendorf, die bald für die Patienten öffnen soll. Doch bis dahin, liegt noch viel Arbeit vor Dr. Conradi und seinem Team. Die Schwestern vom Waldfriede, Band 1.

 

Houellebecq, Michel:

Vernichten : Roman / Michel Houellebecq ; aus dem Französischen von Stephan Kleiner und Bernd Wilczek. – Erste Auflage – Köln : DuMont, 2021. – 621 Seiten, Illustrationen, schwarz-weiß

Kurz vor den französischen Präsidentschaftswahlen 2027 taucht im Netz ein Video auf, das die Hinrichtung des möglichen Kandidaten Bruno Juge zu zeigen scheint. Paul Raison ist Absolvent einer Elitehochschule und arbeitet als Spitzenbeamter im Wirtschaftsministerium. Als Mitarbeiter und Vertrautem Juges fällt ihm die Aufgabe zu, die Urheber des Videos ausfindig zu machen. Im Laufe seiner Nachforschungen kommt es zu einer Serie mysteriöser terroristischer Anschläge, zwischen denen kein Zusammenhang zu erkennen ist. Aber nicht nur die Arbeit, auch das Privatleben von Paul Raison ist alles andere als einfach. Er und seine Frau Prudence leben zwar noch zusammen, aber sie teilen nichts mehr miteinander. Während Juge um seine Kandidatur kämpft, kann Paul entscheidende Hinweise für die Aufklärung der Anschläge liefern. Doch letztlich verliert Juge gegen einen volksnahen ehemaligen Fernsehmoderator, und die Erkenntnisse aus Pauls Recherche sind nicht minder niederschmetternd für die Politik des Landes.

Als Paul von seiner Arbeit freigestellt wird, kommt es zu einer Annäherung zwischen ihm und seiner Frau und die beiden finden wieder zueinander. Ein unerwartetes, wenn auch fragiles Glück …

Neue Romane ab Montag, den 25.04.2022

Jonasson, Ragnar:

FROST : Thriller / Ragnar Jonasson. – 1. Aufl.  – München : Arkana, 2021. – 300 S.  – (Hulda ; 4)

Kommissar Helgi untersucht eines der größten Rätsel der isländischen Kriminalgeschichte, einen Cold Case: die Todesfälle im Tuberkulose-Sanatorium. 1983 waren dort, im eisigen Norden Islands, eine Krankenschwester und der Chefarzt umgekommen. Was ist 1983 wirklich passiert? Und wurde die damalige Ermittlerin Hulda zum Schweigen gebracht?

 

Gesthuysen, Anne:

Wir sind schließlich wer : Roman / Anne Gesthuysen. – Köln : Kiepenheur & Witsch, 2021. – 408 S.

Die Bürger der Gemeinde Alpen am Niederrhein sind skeptisch, als Anna von Betteray die Vertretung des erkrankten Pastors übernimmt. Schließlich ist sie geschieden, blaublütig und mit Mitte dreißig viel zu jung für den Posten. Während Anna versucht, ein dunkles Kapitel ihrer Vergangenheit zu bewältigen und die Gemeinde behutsam zu modernisieren, gerät das Leben ihrer Schwester Maria komplett aus den Fugen. Ihr Mann wird verhaftet, kurz darauf verschwindet auch noch ihr Sohn. In der Not nähern sich die beiden grundverschiedenen Schwestern einander an und erhalten Unterstützung von überraschender Seite.

 

Ahern, Cecelia:

Sommersprossen : nur zusammen ergeben wir Sinn; Roman / Cecelia Ahern. – Frankfurt am Main : Fischer Krüger Verl., 2021. – 394 S.

Allegra hat ihre Sommersprossen von ihrem Vater geerbt. Die wichtigsten Punkte im Leben zu verbinden, das versucht sie bisher vergeblich Allein treibt sie durch Dublin, jobbt als Hilfspolizistin. Da kommt es auf ihrer täglichen Strafzettelrunde zu einer Begegnung, die alles verändert. Unsanft wird Allegra auf die Frage gestoßen: Wer macht mich aus? Fünft Menschen. Fünf Chancen. Eine mitreißende Suche nach dem Glück.

 

Hotel, Nikola:

Blue – Wo immer du mich findest / Nikola Hotel. – Hamburg : Rowohlt  Taschenbuch Verlag, 2022. – 419 S.  – (Paper-Love-Reihe ; 2)

Janie ist allein. Weil ihre Mutter plötzlich gestorben ist. Weihl ihr Bruder sie belogen hat. Und weil es ein Geheimnis gibt, von dem niemand erfahren darf. Da sie momentan nicht nach Hause will, schläft sie heimlich in dem Diner, in dem sie arbeitet. Zumindest lenkt der Job sie ab. Vor allem wenn Alex da ist. Alex, der arrogant, ironisch und aufbrausend ist. Und der sie trotzdem fasziniert. Denn nach und nach fällt ihr auf, dass der gut aussehende Politikstudent nur in bestimmten Situationen so bissig reagiert. Er scheint andere Menschen mit Absicht auf Distanz zu halten. Als Jane den Grund dafür erfährt, bricht ihr das Herz.

 

Riebe, Brigitte:

Ein neuer Morgen : Roman / Brigitte Riebe. – Hamburg : wunderlich, 2021. – 474 S. – (Die Schwestern vom Ku’damm ; 4)

Berlin, 1966: Die geteilte Stadt ist ebenso im Umbruch wie das Modekaufhaus Thalheim am Ku’damm. Die Jugend rebelliert, die Röcke werden kürzer, doch Chefdesignerin Miriam Feldmann hat alle Mühe, Kaufhaus-Patriarch Friedrich davon zu überzeugen, mit der Zeit zu gehen: Die Frauen wollen jetzt Knallfarben tragen statt Pastell und Minikleid statt Bleistiftrock. Wenigstens ihr Privatleben läuft in gewohnt ruhigen Bahnen. Ihren Platz in der Familie Thalheim hat sie gefunden, Adoptivtochter Jenny wächst zu einer willensstarken jungen Frau heran. Doch als Miri, die nie eigene Kinder bekommen konnte, mit Anfang vierzig schwanger wird, ist plötzlich auch ihr eigenes Leben im Umbruch. Dann begegnet sie einem Mann wieder, den sie im Krieg kennenlernte. Die Begegnung führt Miriam zu den dunkelsten Stunden ihres Lebens zurück…

Neue Romane ab Dienstag, den 19.04.2022

Ahnhem, Stefan:

Meeressarg : Kriminalroman / Stefan Ahnhem. – Berlin : Ullstein, 2021. – 506 Seiten – (Fabian Risk ; 6). – Aus dem Schwedischen übers.

Er hat erpresst. Er hat misshandelt. Er ist über Leichen gegangen, um ganz nach oben zu kommen. Er heißt Kim Sleizner und ist der Polizeichef von Kopenhagen. Kommissar Fabian Risk würde alles tun, um seinen Erzfeind endlich hinter Gitter zu bringen. Seine frühere Kollegin Dunja Hougard ist untergetaucht und ermittelt verdeckt gegen ihren ehemaligen Chef Sleizner. Fabian Risk unterstützt sie bei der Suche nach Beweisen. Da wird ein Auto mit zwei Leichen am Meeresgrund gefunden, einer der Toten ist ein hochrangiger Beamter. Fabian Risk begreift, dass Sleizner dahinterstecken muss. Nun könnte die Falle endlich zuschnappen. Die Frage ist nur, für wen.

 

Strout, Elizabeth:

Oh, William! : Roman / Elizabeth Strout. – 1. Aufl.  – Frankfurt am Main : Luchterhand-Literaturverl., 2021. – 221 S.

Lucy erzählt von der komplexen und innigen Beziehung zu ihrem ersten Mann William, der ihr auch nach der Scheidung Vertrauter und Freund blieb. Mit ihm wurde sie erwachsen, löste sich von ihrer Kindheit in bitterarmen Verhältnisssen in dem kleinen Kaff Amgash, Illinois und versuchte, in New York City Fuß zu fassen.

 

Straub, Emma:

Die Launen des Lebens : Roman / Emma Straub. – 1. Aufl.  – München : Limes Verl., 2021. – 476 S.

Es ist ein durch und durch normaler Tag in einer Kleinstadt in Upstate New York, als das Leben von Astrid Strick sich schlagartig ändert. Eine Bekannte wird vor Astrids Augen überfahren, der Vorfall bringt sie zum Nachdenken. Das Leben kann so schnell vorbei sein – hat Astrid ihres gut genutzt? Ist es zu spät, Neues zu wagen? Und war sie ihren drei erwachsenen Kindern wirklich eine gute Mutter?

 

Hoover, Colleen:

Layla : Roman / Colleen Hoover. – München : dtv. junior, 2021. – 379 S.

Auf der Hochzeit von Laylas Schwesterlernen sie sich kennen und lieben: leeds, der seinen Lebensunterhalt als Musiker verdient, und Layla. Es ist eine Amour fou – bis zu dem Tag, an dem Leeds eifersüchtige Ex-Freundin versucht, Layla zu erschießen. Danach ist Layla nicht mehr sie selbst. Um die Beziehung zu retten und Layla zu stabilisieren mietet Leeds das Haus, in dem sie sich kennengelernt haben. Doch dort scheint nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen. Laylas Zustand verschlechtert sich zusehends – so sehr, dass Leeds zu außergewöhnlichen Mitteln greifen muss, damit ihr beider Leben nicht völlig außer Kontrolle gerät.

 

Lodge, Gytha:

Neben wem du erwachst : Du wachst auf. Neben dir eine Leiche. Hast du einen Mord begangen? / Gytha Lodge. – 1. Aufl.  – Hamburg : Atlantik Bücher, 2021. – 397 S.

Als Luise mit einem fürchterlichen Kater aufwacht, liegt neben ihr die Leiche eines Fremden. Louise fehlt jede Erinnerung – und damit auch ein Alibi. Für DCI Jonah Sheens und sein Team von der Polizei Southampton ist sie zunächst die Hauptverdächtige. Doch schon bald tut sich vor den Ermittlern ein finsterer Abgrund aus Abhängigkeiten, Täuschung und Lügen auf, der sie vor völlig neue Fragen stellt.

Neue Romane ab Montag, den 11.04.

Pooley, Clare:

Montags bei Monica : Roman / Clare Pooley. Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush. – 1. Auflage – München : Goldmann, 2021. – 476 Seiten

Julian ist es leid, seine Einsamkeit vor anderen zu verstecken. Der exzentrische alte Herr schreibt sich seine wahren Gefühle von der Seele und lässt das Notizheft in einem kleinen Café liegen. Dort findet es Monica, die Besitzerin. Gerührt von Julians Geschichte, beschließt sie, ihn aufzuspüren, um ihm zu helfen. Und sie hält ihre eigenen Sorgen und Wünsche in dem Büchlein fest, ohne zu ahnen, welch heilende Kraft in diesen kleinen Geständnissen liegt: Als das Notizbuch weiterwandert, wird aus den sechs Findern ein Kreis von Freunden. Monicas Café wird dabei ihr zweites Zuhause, und auf Monica selbst wartet dort das ganz große Glück …

 

Jänicke, Greta:

Eine Liebe am Ende der Welt : Roman / Greta Jänicke. – Originalausgabe – Köln : Lübbe, 2021. – 318 Seiten – (MS Kristiana ; 2)

Atemberaubend schöne Landschaften, herrliche Fjorde, unendliche grüne Hügel und eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt: Die MS Kristiana umrundet Neuseeland. Auf diese Reise hat sich Adrian, der Kapitän des umweltfreundlichen Schiffes, sehr gefreut, ebenso wie auf das Wiedersehen mit Jasmin. Doch die Schiffsärztin Eva hofft noch immer auf eine Versöhnung mit Adrian und hat ihre eigenen Pläne im Sinn …Mit in See stechen außerdem: eine Mutter mit zwei Kindern, die im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes bis zum Prozessauftakt untertauchen muss, und ein Journalist auf Spurensuche im Leben seines Großvaters.

 

Eggers, Dave:

Every : Roman = Endlich ein Gefühl von Ordnung / Dave Eggers. – 1. Auflage – Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2021. – 577 Seiten. Aus dem Englischen übers.

Der Circle ist die größte Suchmaschine gepaart mit dem größten Social-Media-Anbieter der Welt. Eine Fusion mit dem erfolgreichsten Onlineversandhaus brachte das reichste und gefährlichste – und seltsamerweise auch beliebteste – Monopol aller Zeiten hervor: Every.

Delaney Wells ist »die Neue« bei Every und nicht gerade das, was man erwarten würde in einem Tech-Unternehmen. Als ehemalige Försterin und unerschütterliche Technikskeptikerin bahnt sie sich heimlich ihren Weg, mit nur einem Ziel vor Augen: die Firma von innen heraus zu zerschlagen. Zusammen mit ihrem Kollegen, dem nicht gerade ehrgeizigen Wes Kavakian, sucht sie nach den Schwachstellen von Every und hofft, die Menschheit von der allumfassenden Überwachung und der emojigesteuerten Infantilisierung zu befreien. Aber will die Menschheit überhaupt, wofür Delaney kämpft? Will die Menschheit wirklich frei sein?

 

Nesser, Hakan:

Schach unter dem Vulkan / Hakan Nesser. – 1. Aufl.  – München : Arkana, 2021. – 427 S.

DieLeser des erfolgreichen Autors Franz J. Lunde sind sich sicher: wer einen Mord so schildert, muss ihn selbst begangen haben. Lunde, der an einem Manuskript mit dem Titel “Letzte Tage und Tod eines Schriftstellers” arbeitet, fühlt sich von seinem Publikum bedroht. Nach einer Lesung in Kymlinge ist er plötzlich spurlos verschwunden. Kurze Zeit später wird die bekannte Lyrikerin Maria Green vermisst. Auch sie hinterlässt ein rätselhaftes Schriftfragment.

 

Ceylan, Bülent:

Ankommen : aber wo war ich eigentlich? / Bülent Ceylan. – Originalausgabe – Frankfurt am Main : Fischer, 2021. – 234 Seiten, Illustrationen, farbig

Zum ersten Mal erzählt der Comedian von seinem Aufwachsen, spricht über die Bedeutung von Vielfalt und Identität, Heimat und den Wert der Familie – entwaffnend ehrlich, mit Herz, Humor und Tiefgang.

Neue Romane ab Montag, den 04.04.2022

Adjei-Brenyah, Nana Kwame:

Friday Black : Storys  / Nana Kwame Adjei-Brenyah. – 1. Aufl.  – München : Penguin_Verl. , 2020. – 232 S.

Der Autor erzählt in zwölf verstörenden Storys von Liebe und Leidenschaft in Zeiten von Gewalt, Rassismus und ungezügeltem Konsum. Wie fühlt es sich an, im heutigen Amerika jung und schwarz zu sein? Welche Spuren hinterlässt alltägliche Ungerechtigkeit? In einer unkonventionellen Mischung aus hartem Realismus, dystopischer Fantasie und reller Komik findet der US-Amerikaner eine neue Sprache für die brennenden Themen unserer Zeit.

 

Jänicke, Greta:

Sommerliebe am Fjord : Roman / Greta Jänicke. – Originalausgabe – Köln : Lübbe, 2021. – 317 Seiten – (MS Kristiana ; 1)

Die Jungfernfahrt führt das neue, umweltfreundliche Kreuzfahrtschiff “MS Kristiana” nach Norwegen. Der Kapitän des Schiffes, Adrian, ist gerade erst von einer vierjährigen Arktis-Expedition zurückgekehrt. Auf diese war er regelrecht geflüchtet, da die Ehe mit seiner Frau Eva gescheitert ist. Ausgerechnet Eva ist jetzt als Schiffsärztin mit an Bord des Kreuzfahrers. Eva möchte Adrian wieder für sich gewinnen, doch sie ist nicht die einzige, die an dem gut aussehenden Schiffskapitän Interesse zeigt …

 

Suter, Martin:

Einer von euch : Bastian Schweinsteiger; Roman / Martin Suter. – Zürich : Diogenes Verlag , 2022. – 377 S.

Bastian Schweinsteiger hat das Talent, im Moment zu leben und die Momente auszukosten. Martin Suter hat das Talent, sie zu beschreiben.

Wie war Basti als Kind, was mochte er als Schüler und was nicht? Wie ging er mit dem Erfolg um und wie mit dem Scheitern? Mit wem war er befreundet, und wer ist die Frau, die zur Frau seines Lebens wurde? Martin Suter erzählt diese Geschichte persönlich, anekdotisch und spannend. Oft aus der Sicht von Bastian Schweinsteiger und immer, als wäre er dabei gewesen.

Die Geschichte von einem, der sich nie als etwas Besonders fühlte und so zu etwas Besonderem wurde.

 

Robotham, Michael:

Wenn du mir gehörst : Thriller / Michael Robotham. – 1. Aufl.  – München : Arkana, 2021. – 505 S.

Der jungen Londoner Polizistin Phil McCarthy steht eine große Karriere bevor. Bis sie zu einem Fall häuslicher Gewalt gerufen wird. Denn der Täter ist ein hochdekorierter Detective – der seine Geliebte Tempe schwer missandelt hat. Und als Phil diese zu schützen versucht, macht sie sich mächtige Feinde. Zumindest Tempe zeigt sich dankbar: Die beiden Frauen werden enge Freundinnen, sind bald unzertrennlich. Doch allmählich wird Phil misstrauisch: Etwas an der Geschichte der jungen Frau scheint nicht zu stimmen.

 

Raether, Till:

Danowski: Hausbruch / Till Raether. – Hamburg : Rowohlt  Taschenbuch Verlag, 2021. – 300 S.

Adam Danowski ist fertig: Er war in der Gewalt eines Geiselnehmers und soll sich davon in der Kurklinik erholen. Mit Stuhlkries, Tanztherapie und Blick auf die Ostsee. Oder, typisches Danowski-Pech: mit Blick auf den Parkplatz. Traumatisiert hadert er mit der Frage, ob er überhaupt weiter Polizist sein will. Da bittet ihn eine Patientin, nachts in ihr Zimmer zu kommen: in ihrem Bett liege eine Leiche. Der Fall scheint klar, aber Adam Danwoski trifft eine Entscheidung, die den Rest seines Lebens beeinflussen wird.

Neue Romane ab Montag, den 28.03.2022

Pásztor, Susann:

Die Geschichte von Kat und Easy : Roman / Susann Pásztor. – 1. Auflage – Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2021. – 268 Seiten

Sie sind nicht mehr die Teenager, deren Freundschaft vor einem halben Jahrhundert auf tragische Weise endete. Das wissen Kat und Easy, als sie sich auf Kreta treffen. Aber wer sind sie jetzt, und wer waren sie damals? 1973 wird ihr Jahr. Das schwört Kat ihrer Freundin Easy in der Silvesternacht, und nicht nur, weil sie bekifft sind. In den folgenden Monaten können sie viel von dem abhaken, was auf ihrer Liste steht. Sich zu verlieben, zum Beispiel. Unglücklicherweise in denselben Mann: Fripp arbeitet im Jugendzentrum, trägt karierte Hemden und kennt sich mit Hesse aus. Doch es ist nicht etwa die Eifersucht, die ihrer Freundschaft bald darauf ein jähes Ende setzt, sondern ein tragischer Unfall. Fast fünfzig Jahre später erhält Kat, die einen erfolgreichen Blog für Lebensberatung führt, eine Nachricht von Easy. In einem alten Haus an der Südküste Kretas treffen sie sich wieder und nehmen zwischen ausschweifenden Festen mit griechischen Nachbarn und rauschhaften Nächten am Strand das große Stück Leben in den Blick, das hinter ihnen liegt. Doch erst, als ein überraschender Besucher auf die Insel kommt, ist es ihnen möglich, sich der entscheidenden Frage zu stellen: Warum nur haben sie so unterschiedliche Erinnerungen an die Zeit mit Fripp?

 

Richell, Hannah:

Sieben Tage am Fluss : Roman / Hannah Richell. Aus dem Englischen von Christiane Burkhardt. – München : Diana, 2021. – 381 Seiten – (Diana)

In ihrem alten, am Fluss gelegenen Gutshaus Windfalls aus dem siebzehnten Jahrhundert mit seinen großen, weiß gestrichenen Schiebefenstern, dem grauen Schieferdach und dem Blauregen, der sich an der Fassade hochrankt, kommen die Sorrells zu einer Hochzeit zusammen.

Lucy versucht, die zerbrochenen Familienbande zu kitten. Eve kämpft darum, ihr scheinbar perfektes Leben zusammenzuhalten. Ihre Mutter, Kit, eine berühmte Autorin, hegt einen tiefen Groll gegen ihre jüngste Tochter. Und Margot, die ihr Zuhause vor acht Jahren verlassen hat, muss sich nun ihrem dunklen Geheimnis stellen …

Als sich alle für eine Woche voller Feierlichkeiten und Konfrontationen zusammenfinden, scheint die Kluft zwischen ihnen unüberwindbar. Kann es nach all dieser Zeit zu einer Versöhnung kommen?

 

Silva, Daniel:

Der Geheimbund : ein Gabriel-Allon-Thriller / Daniel Silva. – Hamburg : Harper Audio, 2021. – 445 S.

Der Papst ist tot! Allon, legendärer Agent und inzwishcen Direktor des israelischen Geheimdienstes, hält sich gerade in Venedig auf, als ihn die Nachricht erreicht. Kurze Zeit später kontaktiert ihn sein alter Freund, Luigi Donati, der Privatsekretär des verstorbenen Pontifex. Donati hegt Zweifel an der offiziellen Darstellung vom Herzinfarkt in der päpstlichen Privatkapelle. Grund dafür liefert der Umstand, dass der Schweizergardist, der in der Todesnacht Wache hielt, verschwunden ist – ebenso wie ein Brief unbekannten Inhalts, der vom Papst für Allon bestimmt war. Gabriel verspricht, seinem Freund zu helfen. Die Spuren führen ihn zu einem mysteriösen Orden von religiösen Hardlinern, die einen unheilvollen Bund mit Europas erstarkenden politischen Rechten eingegangen ist.

 

Regener, Sven:

Glitterschnitter : Roman / Sven Regener. – 2. Aufl.  – Berlin : Verlag Galiani, 2021. – 469 S.

Die Lage in der Wiener Straße ist prekär: Charlie, Ferdi und Raimund wollen mit Glitterschnitter den Weg zum Ruhm beschreiten, aber es braucht mehr als eine Bohrmaschine, ein Schlagzeug und einen Synthie, um auf die Wall City Noise zu kommen. Wiemer will, dass H.R. ein Bild malt, H.R. will eine Ikea-Musterwohnung in seinem Zimmer aufbauen, Frank will Milchkaffee aufschäumen, Chrissie will, dass ihre Mutter endlich zurück nach Stuttgart geht, aber ihre Mutter muss erst noch einen Schrank an der Wand befestigen. Willkommen in der Welt von Glitterschnitter, einem großen, wilden Roman über Liebe, Freundschaft, Verrat, Kunst und Wahn in einer seltsamen Stadt, in einer seltsamen Zeit.

 

Abécassis, Eliette:

Mit uns wäre es anders gewesen / Eliette Abécassis. – 2. Aufl.  – Hamburg [u.a.] : Arche, 2021. – 141 S.

Amélie und Vincent treffen sich in jungen Jahren an der Sorbonne in Paris. Aus tiefen Blicken wird eine Nacht, in der sie an der Seine entlangspazieren. Bei ihrer nächsten Verabredung ist Vincent überpünktlich, aber Amélie kommt nicht. Zerfressen von Unsicherheit trifft sie viel zu spät ein, Vincent ist längst fort. In den nächsten dreißig Jahren kreuzen sich ihre Wege immer wieder. jedes Mal sprechen sie über ihre Erfahrungen mit Ehe, Elternsein, Scheidung. Jedes mal spüren sie die Anziehungskraft von früher, aber mittlerweile steht etwas viel Größeres zwischen ihnen als Unsicherheit: Das Leben.

Neue Romane ab Montag, den 21.03.2022

Holzner, Carola:

Eine für alle : Als Notärztin zwischen Hoffnung und Wirklichkeit / Carola Holzner. – 2. Aufl.  – Frankfurt am Main : S. Fischer-Verl. , 2021. – 296 S.

Nirgendwo sonst liegen Glück und Unglück, Hoffnung und Verzweiflung, Leben und Tod so dicht beieinander wie in der Notaufnahme, auf der Intensivstation und im Rettungsdienst. Als Notärztin im Einsatz und als Oberärztin in der Notaufnahme nimmt Carola Holzner uns mit in die Welt zwischen Schockraum und Straße.

 

Rose, Karen:

Tränennacht : Thriller / Karen Rose. – München : Knaur, 2021. – 732 S.

Ein Serienkiller geht in Sacramento um, der Jagd auf Frauen macht. Als er Killer jedoch die junge Daisy Dawson als neues Opfer auswählt, gerät er an die Falsche. Daisy weiß sich zu wehren, schlägt ihren Angreifer in die Flucht und reißt ihm dabei ein silbernes Medaillon vom Hals. Dessen Fravur eines Lebensbaum entspricht exakt der Tätowierung, die FBI-Agent Gideon Reynolds einst unfreiwillig zugefügt wurde.

Die Spur führt Daisy und Gideon direkt in die Schusslinie des Serienkillers – und zu der verborgenen Sekte „Church of Second Eden“ …

 

Sandberg, Ellen:

Das Geheimnis : Roman / Ellen Sandberg. – 1. Aufl.  – München : Penguin_Verl. , 2021. – 425 S.

München, 2020. Ulla ist eine starke Frau, obwohl sie es nie leicht hatte. Ihre Mutter Helga verließ sie als Neunjährige. Warum? Das weiß sie bis heute nicht. Helga ist der dunkle Felck auf Ullas Landkartre. Erst als das Leben sie auf den Noarhof am Chiemsee zurückführt, entdeckt sie, dass dort Antworten auf sie warten.

Moosleitn am Chiemsee, 1975. Helga lebt in einer Kommune auf einem idyllischen Bauernhof. Als Künstlerin ist sie für ihre düsteren Werke bekannt, deren wahre Bedeutung sich niemandem erschließt. Denn nur sie weiß, welche Erinnerungen sie quälen. Und dass sie als junge Frau eine Entscheidung treffen musste, die sie sich bis heute nicht vergeben kann.

 

Bannalec, Jean-Luc:

Bretonische Idylle : Kommissar Dupins zehnter Fall / Jean-Luc Bannalec. – 2. Aufl. – Köln : Kiepenheur & Witsch, 2021. – 317 S.

Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff. Keine Aussicht auf Abkühlung für Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss planen die Kollegen auch noch die große Feier seines zehnjährigen Dienstjubiläums. Doch dann wird eines Morgens an der Küste bei Concarneau ein Toter aus dem Meer gefischt, ein Schafzüchter von der legendären Belle-Île. Und ehe Dupin sich’s versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur „schönsten Insel der Welt“, wo er schon bald auf tiefste menschliche Abgründe stößt …

 

Sanders, Anne:

Für immer und ein Wort : Roman / Anne Sanders. – 1. Aufl. – München : Blanvalet Verl., 2021. – 439 S.

Für Büchernärrin Annie bestand die Welt schon immer aus Worten. Doch ihre Traum vom eigenen Roman ist in die weite Ferne gerückt, und der Mann, mit dem sie Leben verbringen wollte, hat einer anderen Frau das Jawort gegeben. Zutiefst verletzt, lässt sie sich von ihrer besten Freundin überreden, einige Tage im Dartmoor zu verbringen, um die schmerzvollen Ereignisse zu vergesse. Dort findet Annie etwas Besonderes: ein Notizbuch, das jemand in einer der legendäre Letterboxen versteckt hat. Annie ist berührt von den Gedanken, die darin niedergeschrieben sind, und als sie auf einer zusammengelebten Seite die Adresse des Autors entdeckt, macht sie sich auf die Suche nach ihm – nichts ahnend, dass sie dabei auf den stillen Jack treffen wird. Der ist so ganz anders, als sie sich den Verfasser des Notizbuchs vorgestellt hat, und geht ihr dennoch unter die Haut …

Neu ab Montag, den 14.03.2022

Pflüger, Andreas:

Ritchie Girl : Roman / Andreas Pflüger. – Berlin : Suhrkamp-Verl., 2021. – 462 S.

Paula Bloom kehrt als amerikanische Besatzungsoffizierin in ein zerstörtes und gebrochenes Deutschland zurück, das sie vor neun Jahren über Nacht verlassen hatte. Im Berlin der Nazizeit führte sie ein Leben in einem goldenen Käfig. Ein Leben, das eine Lüge war. Jetzt glaubt Paula, dass sie niemals vergeben kann. Nicht den Deutschen. Und nicht sich selbst.

 

Hjorth, Michael:

Die Früchte, die man erntet : Ein Fall für Sebastian Bergmann / Michael Hjorth. – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 2021. – 504 S.

Drei Morde innerhalb weniger Tage: Ein Heckenschütze hält die schwedische Kleinstadt Karslhamn in Atem. Vanja Lithner und ihr Team von der Reichsmordkommission stehen unter enormen Druck, denn es gibt weder Zeugen noch Verbindungen zwischen den Opfern, nur die Angst, das weitere Mrode geschehen und es jeden treffen könnte. Kriminalpsychologe Sebastian Bergmann, Vanjas Vater, hat das Team verlassen und arbeitet als Therapeut. Dass sie ihn um Rat bittet, ist eine willkommene Abwechslung. Doch als ein Australier ihn aufsucht, um seine Erlebnisse während des Tsunamis 2004 zu verarbeiten, reißen alte Wunden auf.

 

Wilms, Judith:

Liebe braucht nur zwei Herzen : Roman / Judith Wilms. – 1. Aufl. – München : Penguin Verlag, 2021. – 397 S.

Niemand kann besser loslassen als Liv. Als Ordnungsfee hilft sie ihren Kunden dabei, ihr Leben auszumisten – denn sie weiß ganz genau, dass es sich oft nicht lohnt, Dinge aufzubewahren. Genauso wenig, wie sich die Liebe lohnt. Als sie im Haus ihrer Eltern eine Kiste voller Jugenderinnerungen findet, beschließt Liv, endlich die Liebesbriefe von Flo, dem Nachbarsjungen, loszuwerden. Doch gerade als sie seine Briefe in die übervolle Mülltonne stampft, steht Flo plötzlich wieder vor ihr – groß, erwachsen und mit seiner stupsnasigen kleinen Tochter an der Hand. Livs Herz macht ganz unerwartet einen Salto. Doch bestimmt lässt sich auch Chaos im Herzen ganz leicht aufräumen … oder?

 

Davies, Emma:

Sommer im kleinen Cottageauf dem Hügel : ein Feel-Good-Roman / Emma Davies. – Köln : Bastei Lübbe Taschenbuch, 2021. – 285 S.

Als Tom auf den Dächern der Cottages arbeitet und den traurigen Klang von Isobels Geige im Wind hört, ist er tief berührt. Wer ist der mysteriöse neue Gast – und warum kommt diese Frau ihm so bekannt vor? Isobel scheint etwas zu bedrücken, und Tom möchte ihr helfen. Aber sie kann sich weder auf ihn, noch auf die Ruhe und die Natur einlassen, die das Anwesen zu bieten hat. Tom gibt nicht auf, und gerade als es so aussieht, als könnte Isobel ihre Gefühle zulassen, holt ihre Vergangenheit sie ein und droht alles wieder zu zerstören.

 

Moorhead, S. E.:

Witness X : deine Seele ist der Tatort : Thriller / S. E. Moorhead. – München : Piper-Verl., 2021. – 445 S.

Wieder ist es Februar. Wieder wird eine brutal entstellte Leiche gefunden. Neuropsychologin Kyra Sullivan erkennt Parallelen zu den Taten des Februar-Killers, dem vor 14 Jahren ihre Schwester zum Opfer fiel. Sie fürchtet, dass es bald ein zweites Opfer geben wird und der Flasche hinter Gittern sitzt. Eine neue, höchst umstrittene Technologie könnte Kyra helfen, den wahren Killer zu stellen, doch die Folgen für ihre Seele wären schrecklich.

Neue Romane ab Montag, den 07.03.2022

Brown, Sandra:

Dein Tod ist nah : Thriller / Sandra Brown. – 1. Aufl. – München : Blanvalet Verl., 2021. – 573 S. : Aus dem Amerikanischen übers.

FBI-Agent Drex Easton hat ein Ziel: den Betrüger Weston Graham zur Strecke bringen. In den letzten dreißig Jahren hat dieser acht wohlhabende Frauen ihres Vermögens beraubt, bevor sie spurlos verschwanden. Drex ist überzeugt, dass die Frauen ermordet wurden, aber Grahams zahlreiche Identitäten haben ihn bisher entkommen lassen. Doch nun scheint er in greifbarer Nähe. Der attraktive Jasper Ford hat vor Kurzem die viel jüngere, erfolgreiche Geschäftsfrau Talia Shafter geheiratet, Drex schleicht sich als vermeintlicher neuer Nachbar unauffällig in das Leben des Paares ein, denn er ist überzeugt: Jasper ist Graham, und Talia sein nächstes Opfer. Doch als Drex‘ Anziehung zur schönen Talia immer stärker wird, droht er, sein Ziel aus den Augen zu verlieren. Und auch Talia hat Geheimnisse…

 

Goldhammer, Frank:

Feind des Volkes : Max Hellers letzter Fall / Frank Goldhammer. – o.A. : Audio Verl. , 2021. – 413 S.  – (Max Heller ; 7)

Anfang August 1961, kurz vor seinem Ruhestand, wird Kriminalhauptmann Max Heller von einem länger zurückliegenden Fall eingeholt, den er damals aufgeklärt zu haben glaube. Als ein anonymer Anrufer Heller und sogar seine Familie bedroht, muss er eine schwerwiegende Entscheidung treffen. Zeitgleich werden in Berlin geheime Vorbereitungen für den Bau einer Mauer getroffen.

 

Balzano, Marco:

Wenn ich wiederkomme : Roman / Marco Balzano. – Zürich : Diogenes Verlag , 2021. – 312 S. : Aus dem Italienischen übers.

Sie lassen die eigene Familie zurück, um sich um fremde Menschen zu kümmern – die Frauen aus Osteuropa. Daniela ist eine von ihnen. Sie arbeitet in Mailand, rund um die Uhr, ist zuverlässig und liebevoll als Pflegerin und als Kinderfrau. Doch je mehr sie fremden Familien hilft, desto heftiger vermisst sie die eigenen Kinder. Als ihrem heranwachsenden Sohn etwas zustößt, muss sie eine Entscheidung treffen.

 

Berling, Carla:

Was nicht glücklich macht, kann weg  : Roman / Carla Berling. – Originalausgabe – München : Wilhelm Heyne Verl. , 2021. – 286 S.

Billie ist eine Frau mit Prinzipien. Rituale regeln den Alltag, Freundschaften findet sie überflüssig, Besuch oder sonstige Störungen ihres Lebens mit Ehemann Thilo lehnt sie ab. Als ihr Sohn Jonas sie bittet, für ein paar Monate nach Köln zu kommen und ihren Enkel August zu hüten, schlägt ihr mütterliches Herz höher, und sie springt über ihren Schatten. In Köln trifft sie auf ein kunterbuntes Haus, ein vorwitziges Kind und unkonventionelle Menschen, die anders leben, frei denken und Billies Weltbild aus den Angeln heben. Aber dann fängt es an, Spaß zu machen. Bis an einem Weihnachtsabend alte Geschichten auf den Tisch kommen …

 

Bell, Anna:

Gib mir ein Herz : Roman / Anna Bell. – München : Knaur Verlag, 2021. – 413 S.

Seit dem Tod ihres Bruders, den sie schmerzlich vermisst, führt Izzy ein Doppelleben: Auf Instagram ist sie erfolgreich und glücklich, ihr Alltag jedoch sieht ganz anders aus. Die schönen Klamotten, die sie auf den Fotos trägt, kann sie sich gar nicht leisten und gibt sie nach den Aufnahmen zurück. Als Luke, ein erfolgreicher Influencer, Izzy vorschlägt, mithilfe einer Fake-Beziehung gemeinsam als Influencer Karriere zu machen, zögert Izzy nur kurz. Ist auf Instagram nicht ohnehin alles Show? Doch dann begegnet sie Aidan, der so ganz anders ist als Luke und sie immer auf diese besondere Art anschaut…

 

Neue Romane ab Montag, den 28.02.2022

Blom, Josefine:

Unter einem anderen Himmel : Roman / Josefine Blom. – 1. Aufl. – München : Blanvalet Verl., 2021. – 380 S.

Es ist eine glückliche Fügung, als die achtunddreißigjährige Sella Köhler unerwartet ein Haus in Haffkrug an der Ostsee erbt, denn ihre finanzielle Situation ist ein mittleres Desaster. Seit Monaten wartet die Übersetzerin auf das neue Manuskript des englischen Bestsellerautors John Harding. Als dieser sie überraschend auffordert, nach Prag zu kommen, steigt Stella in den nächsten Zug. Sie ahnt nicht, dass seine Familiensaga, die im ehemaligen Sudetenland beginnt und von zwei ungleichen Schwestern handelt, etwas mit ihr selbst zu tun hat …

 

Caplin, Julie:

Der kleine Teeladen in Tokio : Roman / Julie Caplin ; aus dem Englischen von Christiane Steen. – Deutsche Erstausgabe – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Taschenbuch Verlag, 2021. – 395 Seiten – (Romantic Escapes ; 5)

Jung-Fotografin Fiona ergattert ein Stipendium für eine Reise nach Japan. In Tokio kommt sie bei einer warmherzigen Gastfamilie unter, deren traditioneller Teeladen ihr die japanische Kultur nahebringt. Doch Fionas Tutor Gabriel Burnett verbreitet schlechte Stimmung …

 

Reichs, Kathy:

Der Code der Knochen : ein neuer Fall für Tempe Brennan / Kathy Reichs. – 1. Aufl.  – München : Blessing Verl. , 2021. – 381 S.

Die forensische Anthropologin Tempe Brennan wird von einer wahren Flut der Ereignisse überrollt. Ein schwerer Hurricane hat Kurs auf ihre Heimatstadt Charlotte genommen. Der Fall eines vermissten Zwillings, der ungeklärte Fragen über mehrere Generationen hinweg und eine geheimnisvolle Totenmaske mit sich bringt, stellt Tempe vor ein Rätsel. Darüber hinaus wird ihr die forensische Untersuchung zweier Skelette zugeteilt, die in einem Container an der Atlantikküste gestrandet sind. Die Art des Todes und der Beseitigung dieser jungen Frauen erinnert Tempe an einen fünfzehn Jahre alten Cold Case. Ihre Ermittlungen führen sie auf die Spur eines Mannes, der ein dubioses Geschäftsmodell mit einer Website betreibt, die private Gen-Analysen und Herkunftsrecherchen anbietet. Als Tempe und ihr langjähriger Lieblingsmensch, neuer Mitbewohner und ehemaliger Detective Andrew Ryan nur knapp einem Mordanschlag auf offener Straße entkommen, wird klar: Jemand will um jeden Preis verhindern, dass die Forensikerin den Code dieses Falles entschlüsselt.

 

Voosen, Roman:

Der rote Raum : ein Fall für Ingrid Nyström und Stina Forss / Roman Voosen; Kerstin Signe Danielsson. – 1. Aufl. – Köln : KiWi, 2021. – 420 S. – (Nyström & Forss ; 9)

Kurz nach Mittsommer bekommt es Kommissarin Ingrid Nyström in Smaland mit einem seltsamen Mordfall zu tun: Einem alleinstehenden Informatiker wurde das Herz entnommen und durch einen Gesteinsbrocken ersetzt. Gleichzeitig ermittelt ihre Kollegin Stina Forss in einem zweiten rätselhaften Verbrechen …

 

Picoult, Jodi:

Umwege des Lebens : Roman / Jodi Picoult. – 1. Aufl. – München : Verl. C. Bertelsmann , 2021. – 539 S. : Aus dem Amerikanischen übers.

Dawn Edelstein hatte sich einst bei Ausgrabungen in Ägypten in einen Kollegen verliebt. Bis ein Telefonanruf ihr Leben komplett umkrempelte. Fünfzehn Jahre später ist Dawn verheiratet, hat eine Tochter und arbeitet in Boston als Sterbebegleiterin. Als sie einen Flugzeugabsturz überlebt, drängt sich ihr die Frage auf, ob das gute Leben, das sie hat, noch viel besser hätte sein können. Auf der Suche nach der Antwort kehrt sie nach Ägypten zu dem Mann zurück, den sie eins leidenschaftlich liebte.