Neu!!! Abholservice für vorbestellte Medien

Ab sofort bieten wir einen Abholservice an. Über unser Abholservice-Formular können bis zu 6 Medien vorbestellt werden, die im Online-Katalog als verfügbar angezeigt werden. Die Angaben sollten in das Formular eingetragen werden und an uns abgeschickt werden.

Die Medien können dann jeweils am folgenden Montag, Mittwoch und Freitag von 16:00-17:00 Uhr an der Bücherei abgeholt werden. Bei Bestellungen, die an einem der Abholtage eingehen, können wir nicht garantieren, dass sie noch am selben Tag dann auch abgeholt werden können.

Die erste Ausgabe findet am Mittwoch, den 27. Jan. 2021 von 16:00-17:00 Uhr statt. Die Ausgabe erfolgt möglichst kontaktlos über ein Fenster vom Wintergarten der Stadtteilbücherei. Die Medien werden in einer Bücherei-Leihtasche herausgegeben.

Wir bitten darum, auch hier auf einen ausreichenden Abstand zu achten. Eine Rücknahme von Medien ist nicht  möglich!

Neue Romane ab Montag, den 07.12.2020

Korn, Carmen:

Und die Welt war jung / Carmen Korn. – Reinbeck bei Hamburg : Rowohlt, 2020. – 635 S.

Drei Familien, durch freundschaftliche und familiäre Beziehungen verbunden. 1912 haben sich Gerda und Elisabeth, zehn und elf Jahre alt, am Ostseestrand kennengelernt. Damals wurden sie Freundinnen fürs Leben. Nun brechen die 1950er Jahre an, das erste Jahrzehnt nach dem Krieg. Gerda und ihr Mann leben in Köln, im geerbten Haus am Pauliplatz, zusammen mit ihren beiden Kindern Ursula und Ulrich, sowie Heinrichs unverheirateten Kusinen. Auch bei Elisabeth und Kurt in Hamburg ist es eng geworden. Seitdem im ersten Stock eine Familie aus Schlesien einquartiert ist, schlafen sie in der Kammer neben der Küche. Ihr Bett haben sie Tochter Nina und Enkel Jan überlassen. Seinen Vater hat der Fünfjährige nie kenengelernt. Joachim wird seit März 1945 in Russland vermisst. Heinrichs Schwester Margarethe zog es von Köln nach San Remo. Ihr Mann Bruno stammt aus einer Familie wohlhabender Blumenhändler. Sohn Gianni soll das Handelshaus einmal übernehmen. Dass der Zwanzigjährige andere Pläne haben könnte, ist für Margarethes Schwiegermutter unvorstellbar. Ein turbulentes Jahrzehnt liegt vor den drei Familien.

Wolf, Klaus-Peter:

Rupert undercover- Ostfriesische Mission / Klaus-Peter Wolf. – Frankfurt am Main : S. Fischer-Verl. , 2020. – 383 S.

Der schlimmste Drogendealer der BRD soll gefasst werden. Die Vorstellung dies zu schaffen gefiel Rupert. Wie würde er dastehen, wenn er diesen Auftrag erfolgreich durchführte? Endlich bekäme er die Aufmerksamkeit, die ihm schon so lange zustand. Aber wie gefährlich würde es wirklich werden?

 

Potter, Alexandra:

Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht : Roman / Alexandra Potter. – 5. Aufl. – München : Piper-Verl., 2020. – 558 S.

Ein bisschen verrückt muss man schon sein, um in dieser Welt normal zu bleiben

Irgendwie hat Nell sich das anders vorgestellt mit idem Leben. Anfang vierzig klang nach liebevollem Ehemann, wunderbaren Kindern und einem fantastischen Zuhause. Stattdessen ist der Verlobte weg, das gemeinsame Büchercafé ist pleite, und die Ersparnisse sind dahin, während Nells Freunde die perfekte Hochglanzexistenz führen. Als ein Arbeitskollege ihr einen Job als Nachrufschreiberin verschafft, lernt Nell die unkonventionelle und lebenslustige Witwe Cricket kennen, die ihr eine wichtig Lektion erteilt: Du bist nicht zu alt, es ist nicht zu spät, und ja, du kannst es!

 

Jónasson, Ragnar:

Insel : Thrilller / Ragnar Jónasson. – 2. Aufl. – München : btb, 2020. – 371 S. – (Hulda Trilogie ; 2)

Auf einer einsamen Insel kommt es zu einem Todesfall: Klara, eine junge Frau, stürzt von den Klippen. Außer ihr waren nur drei andere Menschen zugegen, die vor zehn Jahren schon einmal ein Opfer aus ihrer Mitte zu beklagen hatten. Gibt es einen Zusammenhang? Hulda-Trilogie, Band 2.

 

Sanderson, Jane:

Das war die schönste Zeit / Jane Sanderson. – 1. Aufl. – München : Blanvalet-Taschenbuch-Verl., 2020. – 508 S.

Musikkassette aufnahm. Aber das ist dreißig Jahre her, und Ali hat schon lange nicht mehr an ihn gedacht. Genauso wenig wie an den Tag, an dem sie ihr altes Leben überstürzt hinter sich lassen musste. Bis sie eine Nachricht von Dan erhält. Für einen kostbaren Moment ist Ali keine mitten im Leben stehende Frau und Mutter von fünfzig Jahren. Es ist wieder 1978. Sie ist sechzen und zurück in ihrer Heimatstadt Sheffield, tanzend in zu engen Jeans. Und als Dan ihr ein Lied von damals schickt, muss Ali sich fragen: Was, wenn all das, was hätte sein können, noch vor ihr liegt?

Neue Romane ab Montag, den 23.11.2020

Pinnow, Judith:

Rendevous in zehn Jahren / Judith Pinnow. – 1. Aufl. – Berlin : Ullstein Buchverl. , 2020. – 252 S.

Erzähl mir on deinen Träumen und ich sage dir, wen du liebst.

In einem kleinen Café in Amsterdam lernt Valerie den Holländer Ted kennen. Sofort haben die beiden eine besondere Verbindung. Statt sich mit Smalltalk aufzuhalten, erzählen sie sich von ihren Sehnsüchten: Ted träumt von den Bergen, Valerie liebt das Meer. Sie haben eine verrückte Idee. Wie wäre es, wenn sie sich in zehn Jahren wieder treffen, um zu sehen, ob ihre Träume wahr geworden sind? Und so hat Valerie ein Date in zehn Jahren. Während sie das amüsant findet, begreift Ted zu spät, dass er sich hoffnungslos in Valerie verliebt hat – und beginnt sie zu suchen. Er will nicht zehn Jahre auf seine große Liebe warten. Aber lässt sich die Zeit überlisten?

 

Monari, Manuela:

Der rote Faden / Manuela Monari. – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt-Verl., 2020. – 347 S.

Kate und Max sind Freunde. Nur Freunde. Max nimmt Kate mit zu seiner Familie, auf ihre Anwesen und Feste. Besonders Zara, Max´ Mutter, hat es Kate angetan. Zara ist Regisseurin, und das möchte Kate auch werden. Dann passiert etwas Furchtbares. Auf einer Sommerparty wird Kate von Max´ Cousin vergewaltigt. Monate vergehen, bis sie sich mitteilen kann. Eine der Ersten, die sie ins Vertrauen zieht, ist Zara. Den Namen des Vergewaltigers nennt sie nicht. Und dann geschieht etwas Ungeheuerliches.

 

Bentow, Max:

Rotkäppchens Traum : Thriller / Max Bentow. – 1. Aufl. – München : Goldmann, 2019. – 365 S.

Als Annie Friedmann wieder zu Bewusstsein gelangt, ist sie zutiefst verstört. Warum liegt sie in einem Wald, unter Laub verborgen? Wie ist sie hierher gekommen, und warum klebt Blut an ihrem roten Mantel? Ihre Erinnerung ist wie ausgelöscht, sie weiß nur, dass sie namenlose Angst hat. Alles wird immer rätselhafter, als sie herausfindet, dass sie sich in einem kleinen Ort in der Nähe von Ulm befindet – eine Gegend, die ihr gänzlich unbekannt ist. Und warum behauptet ein ihr fremder Mann, eine Liebesbeziehung mit ihr zu haben? Annie macht sich auf die verzweifelte Suche nach der Wahrheit. Und was sie entdeckt, droht ihr ganzes Leben zu zertrümmern …

 

Raney, Karen:

Vielleicht auf einem anderen Stern : Roman / Karen Raney. – München : Wilhelm Heyne Verlag, 2020. – 475 S.

Endlich ist Eces Leben genau so, wie sich es sich immer vorgestellt hat. Sie ist Kuratorin in einem Museum, hat einen liebevollen Partner an ihrer Seite und eine Tochter, für die sie alles tut. Doch dann wird Maddy schwer krank. Hungrig nach Leben muss die Sechzehnjährige schnell erwachsen werden – und macht sich auf die Suche nach ihrem Vater, der von ihrer Existenz nichts weiß. Ece erkennt, dass sie Maddy immer vor allem beschützen wollte.

 

Fitzek, Sebastian:

Der Heimweg : Psychothriller / Sebastian Fitzek. – München : Droemer Verl. , 2020. – 392 S.

Wer das Datum seines Todes kennt, hat mit dem sterben schon begonnen…

Samstag kurz vor Mitternacht. Jules Tannenberg sitzt am Begleittelefon, ein Service für Frauen, die nachts auf ihrem Heimweg Angst bekommen und eine beruhigende Stimme brauchen. So wie Klara. Die junge Frau glaubt, von einem Psychopathen verfolgt zu werden, der vor Wochen mit Blut ein Datum auf ihre Schlafzimmerwand malte: Klaras Todestag! Und dieser Tag bricht gerade an…

 

Nachruf auf den Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt

Auch für die Stadtteilbücherei St. Clemens und das Flüchtlingsnetzwerk-Hiltrup war Joachim Schmidt als Bezirksbürgermeister und als Mensch immer ansprechbar und hat sich sehr für unsere Arbeit und unsere vielen Ehrenamtlichen immer wieder eingesetzt und sie gefördert! 
Ehrenamtlicher Einsatz in den unterschiedlichsten Bereichen war ihm sehr wichtig und dies hat er auch immer wieder gezeigt! 
Die Stadtteilbücherei St. Clemens war für ihn ein sehr wichtiger und unverzichtbarer Standortfaktor für den gesamten Bezirk Hiltrup und er hat unsere Arbeit sehr wertgeschätzt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar!
Joachim Schmidt wird uns sehr fehlen. Wir werden ihn als einem wichtigen Weggefährten ein ehrendes Andenken bewahren. 
Unser Mitgefühl und Beileid gilt seiner Familie.
Magdalene Faber für die Stadtteilbücherei St. Clemens und das Flüchtlingsnetzwerk-Hiltrup
Presstext der Westfälischen Nachrichten vom 27.10.2020

Neue Romane ab Montag, den 19.10.2020

Lauren, Christina:

Zwischen mir und dir : Roman / Christina Lauren. – 1. Aufl. – Berlin : Aufbau Verl. , 2020. – 383 S. – (atb ; 3619). – Aus dem Amerik. übers.

Du kannst vor allem davonlaufen, aber nicht vor deiner ersten Liebe

Ihre erste große Reise führt die junge Tate Jones nach London, wo sie dem unglaublich reizenden Sam begegnet. Es ist Liebe auf den ersten Blick, und die beiden verbringen eine einzigartige Zeit miteinander, teilen ihre Hoffnungen und Träume – und ihre Geheimnisse. Doch dann enttäuscht er Tate zutiefst und verschwindet aus ihrem Leben – bis sie sich zehn Jahre später erneut gegenüberstehen. Tate glaubt nicht an zweite Chancen. Aber gegen nichts ist man so machtlos wie gegen die die Liebe…

 

Melzer, Benjamin:

Endlich Ben : Transgender – mein Weg vom Mädchen zum Mann / Benjamin Melzer. – 2. Aufl. – Hamburg : Edel Germany GmbH, 2020. – 238 S.

Benjamin wird als Yvonne geboren. Schon im Kindergarten stellt sie sich aber lieber als Max vor und fühlt sich zu Mädchen hingezogen. Mit 18 Jahren sieht Yvonne dann im Fernsehen das erste Mal einen Transmann. In diesem Moment hat das, was schon jahrelang klar ist, einen Namen.

 

Herrmann, Elisabeth:

Requiem für einen Freund : Kriminlaroman / Elisabeth Herrmann. – München : Goldmann, 2020. – 474 S.

Eines Tages bekommt der Berliner Anwalt Joachim Vernau eine Betriebsprüfung. Zu seinem Erstaunen verbeißt sich der beamte in eine Jahre alte Restaurantquittung und liegt wenig später erschossen in Vernaus Büro. Die Polizei geht von Selbstmord aus, aber Vernau hegt Zweifel. Vor allem als er herausfindet, dass der Beamte heimlich im Fall einer prominenten Steuerfahnderin ermittelt hat, die unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen war. Ein Netz aus Korruption und Gewalt zieht sich bin in die höchsten Kreise Berlins.

 

Gunnis, Emily:

Die verlorene Frau : Roman / Emily Gunnis. – 2. Aufl. – München : Wilhelm Heyne Verlag, 2020. – 383 S. : Aus dem Engl. übers.

1960, Seaview Cottage: In einer stürmischen Nacht sterben die Eltern der dreizehnjährige Rebecca. Die Umstände ihres gewaltsamen Todes werden nie aufgeklärt.

2014, Chichester: Eine junge Mutter verschwindet spurlos mit ihrem todkranken Baby. Ihre Schwester Iris, eine Journalistin, soll sie so schnell wie möglich finden. Sie bittet ihre Mutter Rebecca um Hilfe – die ihr nie der schicksalhaften Nacht vor über fünfzig Jahren erzählt hat. Dich nur mit dieser erschütternden Wahrheit kann es Iris gelingen, das Baby zu retten …

 

Slaughter, Karin:

Die verstummte Frau / Karin Slaughter. – 1. Aufl. – Hamburg : Harper Collins Germany , 2020. – 669 S. Aus dem Engl. Übers.

Atlanta, Georgia: Eine junge Frau wird brutal attackiert und sterbend zurückgelassen. Alle Spuren verlaufen im Sande, bis Will Trent ins Stattsgefängnis gerufen wird. Ein Insasse behauptet, wichtige Informationen geben zu können. Der Angriff gleicht genau der Tat, für die er vor acht Jahren verurteilt wurde. Bis heute beteuert er seine Unschuld. Will muss diesen ersten Fall lösen, um die ganze Wahrheit zu erfahren. Doch fast ein Jahrzehnt ist vergangen – Erinnerungen sind verblasst, Zeugen unauffindbar, Beweise verschwunden. Nur eine Person kann Will dabei helfen den Killer zu finden: Seine Partnerin Sara Linton.

 

Neue Romane ab Montag, den 24.08.2020

Weber, Laura:

Das Glück wartet am Wegesrand : ein Jakobsweg-Roman / Laura Weber. – Köln : Bastei Lübbe AG, 2020. – 301 S.

Eine handfeste Lebenskrise bewegt Diana, sich auf den Pilgerweg zu begeben. Allerdings erweist sich der Alltag auf dem Jakobsweg als ganz schön hart.

 

Hornby, Nick:

Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst : eine Ehe in zehn Sitzungen / Nick Hornby. – 1. Aufl. – Köln : Kiepenheur & Witsch, 2020. – 158 S. – Aus dem Engl. übers.

Tom und Louise machen eine Paartherapie, denn nach vielen Ehejahren ist die Beziehung mehr oder weniger in eine Sackgasse geraten. Was die beiden umtreibt und wo der Hase im Pfeffer liegt, erfährt der Leser nach und nach von ihnen direkt – beim Warten auf die nächste Therapiesitzung im Pub gegenüber. Tom und Louise treffen sich. Regelmäßig. Doch es ist keine Verabredung im herkömmlichen Sinne, der Pub dient ihnen nur als Treffpunkt vor ihren Sitzungen bei einer Paartherapeutin. Die beiden sind seit vielen Jahren verheiratet, nach einem nicht so erfreulichen Ereignis könnte man sagen, seit zu vielen Jahren. Im Pub besprechen sie, was alles unter den Teppich gekehrt wurde und durch die Therapie hervorgekramt wird. Und das sind Sachen, die alle Verheirateten so oder so ähnlich kennen, aber bestimmt nie so lustig präsentiert bekamen. Mit seinem unvergleichlichen Humor und dem Blick für sympathische Antihelden zeigt uns Nick Hornby ein ganz normales Ehepaar und die komischen Seiten einer Ehekrise.

 

Reichert, Amy E.:

Nur wer loslässt, hat das Herz frei : Roman / Amy E. Reichert . – 2. Aufl. – München : Wilhelm Heyne Verlag, 2020. – 396 S. – (Heyne). – Aus dem Amerik. übers.

Als Ginas Mutter Lorraine einen Schlaganfall erleidet, wird endlich ein lange gehütetes Familiengeheimnis gelüftet. Gina und ihre Schwester stellen fest, dass Lorraine in vielerlei Hinsicht ganz anders ist, als sie gedacht hatten. Für beide ist dies der Anlass, auch ihr Leben zu überdenken …

 

Barker, J. D.:

Das Haus der bösen Kinder : Thriller / J. D. Barker. – 1. Aufl. – München : Blanvalet Verl., 2020. – 670 S. – (Sam Porter ; 3). – Aus dem Engl. übers.

Eine Obdachlose findet auf dem Friedhof von Chicago die Leiche einer Frau, deren Augen, Zunge und Ohren entfernt und in kleine weiße Schachteln verpackt wurden. Neben der Toten liegt ein Schild mit der Aufschrift »Vater, vergib mir«. Kurz darauf tauchen weitere, ähnlich zugerichtete Opfer auf. Für die Polizei von Chicago und das FBI ist klar, dass die Morde die Handschrift des immer noch flüchtigen Four Monkey Killers Anson Bishop tragen. Doch Detective Sam Porter glaubt nicht daran – die Tatorte liegen zu weit entfernt voneinander, als dass nur ein Täter infrage kommen könnte. Zudem stimmt auch etwas mit der Haut der Leichen nicht. Als sich Bishop aus heiterem Himmel stellt und beteuert, keines der Verbrechen begangen zu haben, die ihm zur Last gelegt werden, fällt der Verdacht auf Sam Porter selbst – denn er hat kein Alibi, dafür aber ein verheerendes Geheimnis …

 

Leon, Donna:

Geheime Quellen : Commissario Brunettis neunundzwanzigster Fall; Roman / Donna Leon. – Zürich : Diogenes Verl., 2020. – 315 S.

Als Vittorio Fadalto in einer Sommernacht auf dem Rückweg von der Arbeit mit dem Motorrad verunglückt, glauben alle an einen Unfall. Nur nicht seine Frau, die Brunetti um Hilfe bittet. Wollte tatsächlich jemand Fadalto etwas Böses? Oder sind das nur Hirngespinste seiner schwerkranken Frau? Brunetti braucht all seine Intuition – und enthüllt schließlich ein Verbrechen größeren Ausmaßes mit Folgen für die Gewässer des ganzen Veneto.

Neue Romane ab Montag, den 17.08.2020

Bach, Benno:

Hotel Papa : der Tag, als mit meinem erwachsenen Sohn das Chaos wieder bei mir einzog / Benno Bach. – 1. Aufl. – München : Penguin Verl. , 2020. – 317 S.

Überall Socken und keiner spült ab: Hilfe, mein Sohn wohnt wieder bei mir!

Benno will eigentlich gerade mit seiner Lebensgefährtin zusammenziehen, da steht sein 25-jähriger Sohn Max vor der Tür: Max macht ein Praktikum in der Stadt und geht ganz selbstverständlich davon aus, dass er in dieser Zeit im Hotel Papa wohnen wird. Dass Max einen riesigen Flatscreen im Wohnzimmer installiert, Bennos Hund mit Max’ Katze überhaupt nicht klarkommt und Benno plötzlich einem aberwitzigen Fitness-Wahn verfällt, um mit seinem Sohn mithalten zu können – das sind noch die kleineren Probleme. Denn seine Lebensgefährtin findet Bennos neue Wohnsituation alles andere als lustig, und dann steht auch noch Max’ Freundin vor der Tür …

 

Lind, Hera:

Die Hölle war der Preis : Roman nach einer wahren Geschichte / Hera Lind. – München : Wilhelm Heyne Verl. .

Der Traum vom Westen zerbricht in einer kalten Winternacht

Gisa und Ed wissen, dass sie ihre privaten und beruflichen Ambitionen in der DDR nicht verwirklichen können. Natürlich ist es riskant zu fliehen, aber als sie im Januar 1974 wegen Republikflucht verhaftet werden, ahnen sie nicht, was sie erwartet. Sie müssen durch die Hölle gehen, um den Traum von Freiheit irgendwann einmal leben zu können …

 

Walker, Martin:

Connaisseur : der zwölfte Fall für Bruno, Chef de police ; Roman / Martin Walker. – 1. Aufl. – Zürich : Diogenes Verlag , 2020. – 436 S. – Aus dem Engl. übers.

Bruno ist neu Mitglied einer Wein- und Trüffelgilde, eine große Ehre. Doch lange kann er die pâtés und Monbazillacs nicht verkosten, denn er wird an einen Unfallort gerufen. Auf dem Anwesen des ältesten Gildenmitglieds ist eine Studentin, die in dessen Gemäldesammlung recherchierte, nach einem nächtlichen Rendezvous zu Tode gestürzt. Oder war es in Wahrheit Mord? Eine Spur führt Bruno zum Schloss einer berühmten Tänzerin und Résistance-Heldin: Josephine Baker.

 

Colgan, Jenny:

Wo das Glück zu Hause ist : Happy ever after ; Roman / Jenny Colgan. – 4. Aufl. – München : Piper-Verl., 2020. – 447 S. : Aus dem Engl. übers.

„Ich brauche ein Buch. Das mein Leben retten wird“

Bibliothekarin Nina weiß genau, was ihre Kundinnen lesen sollten, was gegen Liebeskummer hilft oder Trübsal vertreibt. Doch als die Bibliothek geschlossen und Nina arbeitslos wird, helfen Bücher ihr auch nicht weiter. Oder vielleicht doch? Nina eröffnet ihre ganz besondere eigene Buchhandlung. Mit einem Bücherbus kutschiert sie durch die schottischen Highlands, um Leser mit Lektüre zu versorgen – nur um festzustellen, dass das Happy End im wahren Leben komplizierter ist als in manchen Romanen …

 

Swanson, Peter:

Ein Tod ist nicht genug : Thriller / Peter Swanson. – 1. Aufl. – München : Blanvalet Verlag, 2020. – 379 S.

Harry Ackerson ist am Boden zerstört, als er erfährt, dass sein Vater bei einem Sturz von den Klippen ums Leben gekommen ist. Die Polizei hält es für einen Unfall, doch Harry weiß, dass sein Vater fit war und den Weg jeden Tag lief. Auf der Beerdigung fällt ihm eine Frau auf, die er noch nie zuvor gesehen hat. Und dann spricht Harrys Stiefmutter Alice den Verdacht aus, dass sein Vater eine Affäre hatte. Liegt hier der Schlüssel zu seinem Tod? Harry ahnt nicht, dass jede der Frauen Geheimnisse hütet und dass die Wahrheit viel finsterer ist, als er sich in seinen schlimmsten Träumen ausmalen könnte …

Neue Romane ab Montag, den 10.08.2020

Russo, Richard:

Jenseits der Erwartungen : Roman / Richard Russo. – 1. Aufl. – Köln : DuMont, 2020. – 427 S. : Aus dem Engl. übers.

Am College waren sie ein eingeschworenes Trio – Lincoln, Teddy und Mickey. Als sie sich Jahrzehnte später auf Marthas`s Vineyard wiedersehen, sind alle längst ihre Wege gegangen. Doch keiner der drei hat je die Frau vergessen, n die sie damals alle hoffnungslos verliebt waren: Jacy Calloway. Eines Tages verschwand sie spurlos an ebendiesem Ort. Und so wird die Wiederbegegnung überschattet – von der alles entscheidenden Frage, was damals wirklich geschah.

 

Caspari, Sofia:

Die kleine Pension am Meer : Roman / Sofia Caspari. – köln : Bastei Lübbe, 2020. – 363 S. – (Bastei Lübbe Taschenbuch ; 17933)

Jule braucht dringend Abstand vom Alltag und beschließt, mit ihrem Sohn Johan auf die Insel Krk zu reisen. Jule ist alleinerziehend; ihr Sohn hat über seinen Vater Ivan kroatische Wurzeln. Als sie im Internet nach einer Unterkunft sucht, entdeckt sie eine zauberhafte Pension – und erkennt überrascht, dass diese Ivans Eltern gehört. Mit klopfenden Herzen bricht sie nach Krk auf, um Ivans Familie zu treffen, die nichts von Johan weiß. Und dann kommt alles ganz anders als erwartet …

 

Läckberg, Camilla:

No Mercy : Rache ist weiblich : Roman / Camilla Läckberg. – Berlin : List, 2020. – 156 S. : Aus dem Schwedischen

Ingrid, Birgitta, Viktoria. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine Gemeinsamkeit teilen sie, und diese hält sie davon ab, das Leben zu führen, das ihnen zusteht: Jede von ihnen ist in einer unglücklichen Ehe gefangen, keine von ihnen sieht einen Ausweg. Als sie in einem Internetforum aufeinandertreffen, erkennen sie, dass die Lösung zum Greifen nahe liegt. Sie schmieden einen teuflischen Plan, der sie alle befreien soll …

 

Bannalec, Jean-Luc:

Bretonische Spezialitäten : Kommissar Dupins neunter Fall / Jean-Luc Bannalec. – 1. Aufl. – Köln : Kippenheuer & Witsch, 2020. – 344 S.

Diese ersten schönen Sommertage im Juni wären perfekt für einen heiteren Ausflug nach Saint-Malo. Aber zu seinem Leidwesen muss Kommissar Dupin dort ein Polizeiseminar besuchen, es geht um die engere Zusammenarbeit zwischen den bretonischen Départements.

Als Dupin in einer Pause durch die Markthallen der Altstadt schlendert, ereignet sich unmittelbar vor seinen Augen ein Mord. Die Täterin flieht. Sie ist die Schwester des Opfers, beide Frauen sind berühmte Küchenchefinnen der Region. Schnell stellt sich heraus: Das war bloß der Anfang einer heimtückischen Mordserie. Gemeinsam mit den Kommissaren der anderen Départements ermittelt Dupin in einem Wettlauf gegen die Zeit. In der Austernstadt Cancale, im hochherrschaftlichen Seebad Dinard und in der einzigartigen Restaurantszene Saint-Malos stoßen sie dabei auf haarsträubende Familiengeheimnisse, tragische Verwerfungen und unglaubliche Geschichten.

 

Thiesler, Sabine:

Der Keller : Thriller / Sabine Thiesler. – München : Wilhelm Heyne Verl., 2019. – 478 S.

Hannah und Heiko sind glücklich verheiratet und freuen sich auf ihr erstes Kind. Da erreicht Hannah der Hilferuf ihres Vaters: Ihre Mutter sei depressiv und selbstmordgefährdet, Hannah möge doch bitte kommen. Trotz ihrer Schwangerschaft fliegt sie in die Toskana, wo ihre Eltern ein Ferienhaus besitzen. Im Flugzeug lernt sie einen charmanten Herrn kennen, und da der Flieger erst am späten Abend in Florenz landet, nimmt sie die Einladung des sympathischen Fremden zu einem Abendessen in seinem Palazzo gerne an. Seitdem gibt es von Hannah kein Lebenszeichen mehr. Ihre Familie ist vollkommen verzweifelt, und auch die Polizei ist ratlos. Denn Hannah ist nicht die letzte junge Frau, die in der Toskana spurlos verschwindet.

Neue Romane ab Montag, den 03.08.2020

Wolf, Klaus-Peter:

Ostfriesenhölle : Kriminalroman ; der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen / Klaus-Peter Wolf. – Frankfurt am Main : Fischer Taschenbuch Verl., 2020. – 523 S. – (Ann Kathrin Klaasen ; 14)

Bei einem Fahrradausflug auf Langeoog wird der junge Cosmo Schnell plötzlich ohnmächtig und stirbt kurz darauf in den Armen seiner Mutter. Sabine Schnell ist davon überzeugt, dass der beste Freund ihres Sohnes dafür verantwortlich ist. Beide waren You-Tube-Stars, hingen andauernd zusammen. Kurzerhand entführt sie den Jungen. Eine groß angelegte Suche startet, die Insel wird bis in die letzten Winkel durchsucht. Dann findet man eine Leiche – eine Frau. Und jetzt steht Ann Kathrin Klaasen vor der Frage: Sucht die Polizei eigentlich einen jugendlichen Täter oder einen verzweifelten jungen Mann?

 

Picoult, Jodi:

Der Funke des Lebens : Roman / Jodi Picoult. – 1. Aufl. – München : C. Bertelsmann Verl., 2018. – 442 S.

An einem warmen Herbsttag wird der Polizeiunterhändler Hugh McElroy zu einer Frauenklinik in Jackson, Mississippi, gerufen. Ein verzweifelter Schütze war in die Klinik eingedrungen, hatte das Feuer eröffnet und die Anwesenden als Geiseln genommen. Als McElroy im Begriff ist, mit dem Geiselnehmer zu verhandeln, kommt auf seinem Handy eine schockierende Nachricht an: Seine 15-jährige Tochter Wren befindet sich in der Klinik. McElroy setzt alles daran, Wren und die anderen Geiseln zu befreien – Frauen in Not, engagierte Ärzte und Krankenschwestern, bedroht von einem fanatischen Abtreibungsgegner, selbst Vater einer Tochter im Teenageralter, der Amok läuft, um sich Gehör zu verschaffen …

 

Roper, Richard:

Das Beste kommt noch : Roman / Richard Roper. – Hamburg : Wunderlich, 2020. – 409 S. : Aus dem Engl. übers.

Es ist nie zu spät für einen Neuanfang – und für die große Liebe.

Andres Beruf ist der Tod. Nein, er ist kein Auftragskiller. Aber auch sein Job als Nachlassverwalter ist ganz sicher nichts für Zartbesaitete. Zum Glück hat Andrew eine wunderbare Familie, die nach einem langen Arbeitstag zu Hause auf ihn wartet. Das zumindest glauben seine Kollegen. Die Wahrheit sieht allerdings ein bisschen anders aus. Denn alles, was in seinem Londoner Ein-Zimmer-Apartment auf ihn wartet, sind seine Modelleisenbahn und die heißgeliebten Ella-Fitzgerald-Platten.

Dann tritt Peggy in sein Leben. Und nichts ist mehr, wie es war …

 

Astner, Lucy:

Gott hat auch mal ‘nen schlechten Tag : Roman / Lucy Astner. – 1. Auf. – München : Goldmann, 2020. – 493 S. – (Goldmann ; 48954)

Der TV-Moderator Jacob Chrissen führt ein Leben in Saus und Braus – bis er bei einem Helikopterabsturz seine Frau und seinen Sohn verliert. Dass er selbst nahezu unversehrt davonkommt, grenzt an ein Wunder. Doch Jacob sieht keinen Sinn mehr im Leben, und von Wundern hält er auch nicht viel.

Die achtjährige Lupi dagegen könnte dringend ein Wunder gebrauchen. Als sie Jacob trifft, steht für sie fest: Dieser Mann muss Gott persönlich sein! Wer sonst überlebt einen Sturz vom Himmel? Und so ist Lupi wild entschlossen, Jacob zu zeigen, dass das Leben schön ist – und die Welt ihn noch braucht.

 

Locke, G. S.:

Neon : er tötet dich ; Thriller / G. S. Locke. – 1. Aufl. – Hamburg : HarperCollins, 2020. – 396 S. : Aus dem Engl. übers.

Ein Cop und eine Auftragskillerin jagen einen Serienmörder

Ein Serienkiller tötet Frauen in Birmingham und arrangiert ihre Leichen in Neon-Art-Installationen. Detective Matt Jackson ist mit der Ermittlung betraut. Allerdings nur, bis seine Frau Polly selbst Opfer des Serienkillers wird. Jackson ist geschockt, seine Welt bricht zusammen.

Er wird von dem Fall NEON abgezogen. Doch er lässt sich nicht kaltstellen. Er ermittelt weiter – zusammen mit Iris, einer Auftragsmörderin, denn er weiß: Mit normalen Methoden kommt er nicht weiter. Je näher sie dem Killer kommen, desto mehr erhärtet sich in Iris ein schrecklicher Verdacht. Können sie ihn stoppen, bevor er weiter mordet?