Neue Romane ab Montag, den 02.08.2021

Kaminer, Wladimir:

Der verlorene Sommer : Deutschland raucht auf em Balkon / Wladimir Kaminer. – München : Arkana, 2021. – 190 S.

Frühjahr 2020. Die Menschen erwachten aus dem Winterschlaf, blinzelten in die Sonne und ahnten nicht, was auf sie zukam. Im fernen China hatte angeblich ein erkältetes Gürteltier auf eine kranke Fledermaus geniest – ein Virus war geboren, das die Welt lahm legte. Doch es konnte weder der Neugier noch dem Humor etwas anhaben.

 

Macmillan, Gilly:

Sieben Wahrheiten : Thriller / Gilly Macmillan. – München : Kanur, 2021. – 413 S.

Ein grausamer Mod an zwei Elfjährigen hat vor 20 Jahren ganz Bristol erschüttert; die Leichen fanden man neben einer Hunderennbahn. Mit einem geistig zurückgebliebenen jungen Mann schien der Mörder schnell gefunden – Zweifel aber blieben immer. Als der alte Fall wieder in die Medien gerät, kehrt Cody swift, damals der beste Freund der Opfer, nach Bristol zurück. Mithilfe eines True-Crime-Podcasts will der Journalist diejenigen zum Reden bringen, die allzu lang geschwiegen haben – doch ist er der Wahrheit gewachsen?

 

Perry, Devney:

Für immer nur du : Roman / Devney Perry. – 2. Aufl. – München : Piper-Verl., 2021. – 412 S.

Sechs Jahre sind seit ihrer Scheidung vergangen, und Molly ist endlich bereit für etwas Neues. Da taucht plötzlich ein merkwürdiger Brief auf. Er stammt eindeutig von ihrem Ex-Mann finn und ist fünfzehn Jahre alt, geschrieben unmittelbar nach ihrer ersten Begegnung. Weitere Briefe folgen, und jeder beschreibt einen Schlüsselmoment ihrer großen Liebe. Die Zeilen sprechen die Sprache der Liebe und der Hoffnung, aber auch des Schmerzes und der Wut. Doch woher kommen sie? Finn hat sie damals geschrieben, aber er ist es nicht, der sie heute schickt. Die Worte aus der Vergangenheit führen zu einer Suche in der Gegenwart.

 

Abel, Susanne:

Stay away from Gretchen : eine unmögliche Liebe / Susanne Abel. – Originalausgabe – München : dtv, 2021. – 526 Seiten

Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath macht sich Sorgen um seine 84-jährige Mutter Greta, die immer mehr vergisst. Was anfangs ärgerlich für sein scheinbar so perfektes Leben ist, wird unerwartet zu einem Geschenk. Nach und nach erzählt Greta aus ihrem Leben – von ihrer Kindheit in Ostpreußen, der Flucht vor den russischen Soldaten im eisigen Winter, der Sehnsucht nach dem verschollenen Vater und ihren Erfolgen auf dem Schwarzmarkt in Heidelberg. Als Tom jedoch auf das Foto eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut stößt, verstummt Greta. Zum ersten Mal beginnt Tom, sich eingehender mit der Vergangenheit seiner Mutter zu befassen. Nicht nur, um endlich ihre Traurigkeit zu verstehen. Es geht auch um sein eigenes Glück.

 

Pauly, Gisa:

Lachmöwe : ein Sylt-Krimi / Gisa Pauly. – München : Piper-Verl., 2021. – 455 S.

 

Eine tote Altenpflegerin und ein sensationslustiges Fernsehteam bringen das Leben auf Sylt ordentlich durcheinander. Ein gewisser Leonardo sucht mithilfe der Medien seine große Liebe, die er seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen hat. Mamma Carlotta hängt an den Lippen der Reporter – Amore, wie spannend. Und dann ist da ja noch der Fall um die verstorbene Pflegerin der demenzkranken Geertje Verbeck, die offensichtlich ermordet wurde.

Neue Romane ab Montag, den 26.07.2021

Caspari, Sofia:

Inselglück und Sommerträume : Roman / Sofia Caspari. – Bergisch Gladbach : Bastei Lübbe Taschenbuchverl., 2021. – 396 S.

Sandra ist Lehrerin und erhält kurz vor den Ferien eine überraschende Einladung. Ihre beste Freundin aus Schultagen lädt die Clique 25 Jahre nach dem Abitur in die Ferienvilla ihrer Eltern auf der koratischen Insel Losinj ein. Sandra ist neugierig, was aus den Träumen ihrer ehemals besten Freunde geworden ist. Und sie stellt sich die Frage, ob sie auch Nils, ihre Jugendliebe wiedersehen wird. Auf der Insel kommt es dann zu einigen Überraschungen.

 

Steadman, Catherine:

Mr Nobody : er will sich erinnern. Sie muss vergessen / Catherine Steadman. – München : Piper-Verl., 2021. – 462 S.

Er spricht kein Wort, und niemand weiß, wer er ist oder woher er kommt – an einem eisigen Januarmorgen wird an einem Strand in Norfolk ein Mann gefunden, der nass und orientierungslos umherirrt. Die Presse tauft ihn Mr. Nobody. Dieser Fall könnte für die auf Amnesie spezialisierte Neuropsychiaterin Dr. Emma Lewis den internationalen Durchbruch bedeuten – oder sie in tödliche Gefahr bringen. Denn vierzen Jahre zuvor ließ sie nach einem schrecklichen Ereignis ihr altes Leben in Norfolk zurück und verwischte alle ihre Spuren.

 

Lark, Sarah:

Die Tierärztin – Große Träume : Roman / Sarah Lark. – Köln : Lübbe Verl. , 2021. – 652 S. – (Die Tierärztin ; 1)

Um 1912 als Tierärztin arbeiten zu können, heiratet Nellie ihren Jugendfreund Philipp De Groot, der die väterliche Praxis übernimmt. Sie liebt ihn zwar nicht, aber die beiden verbindet seit ihrer Kindheit eine innige Freundschaft. Sie verspricht jedoch, ihn freizugeben, sobald er eine Chance sieht, seinen eigenen Berufswunsch als Musiker zu verwirklichen. Als sich ihm diese nach dem Ersten Weltkrieg bietet, verschwindet er plötzlich aus ihrem Leben. Mit ihrer Kollegin Maria versucht Nellie nun, eine Tierarztpraxis in Berlin aufzubauen. Doch die Vergangenheit und die Liebe holen sie ein.

 

Rösler, Beate:

Helenes Versprechen : Roman / Beate Rösler. – Berlin : Aufbau Verl. , 2021. – 570 S.

New York 1947: Die in die USA emigrierte Kinderärztin Helene Bornstein sieht nach beinahe zehn Jahren ihren Sohn Moritz wieder. Damals hatte sie ihn mit einem Kindertransport aus Frankfurt losgeschickt. Jetzt ist Moritz seiner Mutter fremd geworden, aber ihr Versprechen hat er nie vergessen. Gelingt es den beiden zueinander zu finden?

 

Kliesch, Vincent:

Todesrauschen : Auris / Vincent Kliesch; Sebastian Fitzek. – München : Droemer, 2021. – 352 S.

True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge weiß: Mathias Hegel ist im Besitz geheimer Informationen, für die sie ihr Leben geben würde. Der forensische Phonetiker Matthias Hegel weiß: Sollte er diese Informationen preisgeben, könnte genau das passieren: Jula wird sterben. Ein grausames Dilemma, ein Wettlauf mit der Zeit: Gemeinsam müssen die Gegner um ihr Leben kämpfen.

 

 

 

 

Clemens-Tonies jetzt entleihbar!

Unser Vorleseteam hat sich was tolles überlegt: in mühevoller Arbeit ist aus der Kurzgeschichte unserer Vorleserin Jasmin Breul eine tolle Hörspielgeschichte geworden! 

Gerade wurde der zweite Teil der Story fertig und ist ab sofort entleihbar!

Im ersten Teil der Geschichte (Wie Clemens in die Bücherei gelangte) findet der kleine Drache Clemens durch Zufall den Weg in die Bücherei. Dort entdeckt er viele tolle bunte Bilderbücher und wie toll es ist, diese Geschichten vorgelesen zu bekommen. 

Im zweiten Teil darf Clemens in der Bücherei übernachten. Als sich alle verabschiedet haben und es sich der kleine Drache richtig gemütlich machen will, hört er plötzlich komische Geräusche. Wird in die Bücherei eingebrochen??

 

Neue Romane ab Montag, den 19.07.2021

Berling, Carla:

Klammerblues um zwölf : Roman / Carla Berling. – München : Wilhelm Heyne Verlag, 2020. – 270 S.

Fee, 57, befindet sich im Ausnahmezustand: Ihr Gatte Teddy ist ungeplant gestorben! Nun hängt sie auf dem Sofa rum und übersteht die Tage nur mit Chips, Prosecco, Musik und Serien gucken. Am Ende eines einsamen Silvesterabends steht plötzlich Nachbarin Claudine vor der Tür. Die energische Sechizigjährige bringt Fees Selbstmitleid komplett durcheinander. Sie macht sogar den absurfden Vorschlag, mit ihr und der 72-jährigen Mary, die für den Seniorentriathlon trainiert und sehr frei über die Liebe denkt, eine WG zu gründen.

 

Seghers, Jan:

Der Solist : Roman / Jan Seghers. – Originalausgabe – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 2021. – 229 Seiten

Im September 2017 stößt der Frankfurter Ermittler Neuhaus zur “Sondereinheit Terrorabwehr”, doch seine neuen Kollegen begegnen ihm mit Skepsis. Nur die Deutschtürkin Suna-Marie arbeitet mit ihm zusammen. Da wird Berlin von einer Mordserie erschüttert und die Sondereinheit muss sich zusammenraufen.

 

Douglas, Claire:

Beste Freundin- Niemand lügt so gut wie du : Thriller / Claire Douglas. – 1. Aufl.  – München : Penguin_Verl. , 2021. – 493 S.

Als Kinder waren Jess und Heather die besten Freundinnen. Sie teilten alles miteinander. Bis ein einziger Tag ihre Freundschaft unwiderruflich zerstörte. Jahre später kehrt Jess in ihre idyllische Heimatstadt an der Küste Englands zurück. Dort soll sie die Berichterstattung zu einem brutalen Doppelmord übernehmen. Doch als Jess erfährt, dass Heather die Hauptverdächtige ist, ist sie fassungslos.

 

Knoblauch, Nicole:

Distant Love – Immer wenn wir uns sehen : Roman / Nicole Knoblauch. – München : Piper, 2020. – 347 Seiten

Miri hat gerade mit ihrem Master begonnen und will eigentlich nur schnellen, unkomplizierten Spaß, aber keine Beziehung. Doch dann trifft sie Win und plötzlich scheint sich alles zu verändern. Aber nur scheinbar, denn egal was Win tut, Miri schafft es einfach nicht, alte Gewohnheiten abzulegen.

 

Klass, David:

Klima : Deine Zeit läuft ab / David Klass ; Deutsch von Thomas Bauer. – 1. Auflage – München : Goldmann, 2021. – 413 Seiten

Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mörder, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht. Und mit jedem Anschlag wächst die Schar seiner Anhänger. Tom Smith, ein junger, unerfahrener Datenanalyst beim FBI, glaubt etwas entdeckt zu haben, das alle anderen übersehen haben. Doch als er sich Amerikas gefährlichstem Mann nähert, muss er sich die Frage stellen: Was, wenn der Mann, den er um jeden Preis aufhalten will, in Wahrheit versucht, die Welt zu retten?

Neue Romane ab Montag, 12.07.2021

Nagele, Andrea:

Du darfst nicht sterben : Thriller / Andrea Nagele. – Originalausgabe – Köln : Emons, 2020. – 317 Seiten 

Lili und Anne sind eineiige Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine verhängnisvolle Leidenschaft verbindet die Schwestern: Beide haben eine Beziehung mit dem charismatischen Paul, der erst nach und nach seine dunkle Seite offenbart. Was als Liebe beginnt, mündet in einen Alptraum aus Lügen und Mord. Als Lili und Anne begreifen, dass man sie in eine tödliche Falle gelockt hat, wird ihnen klar, dass sie nur eine Chance haben: Sie müssen zusammenhalten.

 

Walker, Martin:

Französisches Roulette : der dreizehnte Fall für Bruno, Chef de police / Martin Walker. – Zürich : Diogenes Verlag , 2021. – 391 S.

Rien ne va plus im idyllischen Periford von Bruno, Chef de police. Im Südwesten Frankreichs leben die Menschen lang und glücklich. Darauf spekuliert auch der Witwer Dirant, als er seinen ganzen Besitz auf ein lebenslanges Wohnrecht in einer schicken Seniorenresidenz setzt. Er weiß nicht, dass das Roulette-Rad tausende Kilometer entfernt von einem russischen Oligarchen gedreht wird. Kurz darauf ist Dirant tot. Nur Bruno ahnt das große Spiel dahinter.

 

Mommsen, Janne:

Das kleine Friesencafe : Roman / Janne Mommsen. – Originalausgabe – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Polaris, 2021. – 268 Seiten – (Das kleine Friesencafe ; 1)

Das Andenken an ihre früh verstorbene Mutter führt Julia für acht Wochen auf die nordfriesische Insel Föhr. Sie mietet ein Häuschen. Dort malt sie das Meer, die Landschaft, Einheimische und ihre Oma, die plötzlich vor der Tür steht. Letztere bringt vor allem Kapitän Hark ganz schön aus dem Häuschen.

 

Korte, Valerie:

Liebe treibt die schönsten Blüten : Roman / Valerie Korte. – Köln : Bastei LübbeTaschenbuch, 2021. – 413 S.

Kann man Liebe säen, wo sie nicht von selbst wächst?

Das fragt sich Gartenbauerin Svea, als sie ausgerechnet im Rückenkurs den Landschaftsarchitekten Lars trift. Nach 45 Minuten Faszienlockerung ist ihr Klar: der und kein anderer. Von seiner Seite allerdings: null Interesse. Die Partnerübungen mit dem Igelball enden im Desaster, und auch die wissenschaftlich geprüften Flirt-Tipps von Sveas Freundin Elisabeth zeigen keine Wirkung. Oder?

 

Empson, Clare:

Eines Tages für immer  : Roman / Clare Empson. – 1. Aufl. – München : Blanvalet Verlag, 2021. – 475 S.

2000: Nach außen hin wirkt Lukes Leben perfekt – wäre da nicht eine Frage, die ihn seit jeher umtreibt: Wer ist seine leibliche Mutter? Als er nach langer Suche vor dem Anwesen der Malerin Alice steht, ahnt er nicht, dass deren tragische Geschichte nicht nur bei ihm alte Wunden aufreißen wird…

1972: Es sollte nur ein ausgelassener Konzertbesuch werden, doch als die Kunststudentin Alice das erste Mal auf Jacob Earl trifft, ist es um sie geschehen. Der Sänger ist nicht nur unglaublich talentiert, ihn umgibt auch etwas geheimnisvolles. As einer stürmischen Affäre der beiden wird ein gemeinsames Leben, und trotz des Widerstands von Alice‘ Familie, halten sie fest zusammen. Aber manchmal sind selbst die größten Hindernisse nichts gegen die Laune des Schicksals…

Neue Romane ab Montag, den 05.07.2021

Riley, Lucinda:

Die verschwundene Schwester : Roman / Lucinda Riley. – München : Arkana, 2021. – 827 S.  – (Die sieben Schwestern ; 7)

Sieben Sterne bilden das Sternbild des Plejaden, und die Schwestern dÁpliése tragen ihren Namen. Merope aber umgibt ein Geheimnis, gleich dem Stern, der am Himmel am schwersten zu erkennen ist. Denn Merope ist verschwunden, seit die Schwestern denken können und niemand weiß etwas über ihren Verbleib. Doch eines Tages überbringt der Anwalt der Familie die sensationelle Nachricht, dass er eine Spur ausfindig gemacht hat. Für die sechs Schwestern beginnt eine fieberhafte Suche, die von Neuseeland nach Toronto, von London in die Provence und schließlich nach Irland führt. Aber sie müssen bald feststellen, dass ihnen dieses Rätsel immer nur mehr Fragen aufgibt.

 

Chalandon, Sorj:

Wilde Freude : Vier Frauen gegen den Rest der Welt / Sorj Chalandon. – o.A. : Audio Verl. , 2020. – 283 S.

Als die Pariser Buchhändlerin Jeanne die Diagnose Brustkrebs erhält, findet sie Unterstützung bei drei Frauen. Jeder einzelne hat das Schicksal übel mitgespielt, aber gemeinsam wagen sie einen Coup: einen Überfall auf den größten Juwelier der Stadt.

 

Baldacci, David:

Downfall : Thriller / David Baldacci. – München : Wilhelm Heyne Verl. , 2021. – 527 S. – (Memory Man ; 4)

Etwas ist faul in Baronville, Pennsylvania. Die alte Industriestadt scheint dem Untergang geweiht: Die Zahl der Drogentoten steigt beängstigend schnell, zudem stellt eine bizarre Mordserie FBI-Sonderermittler Amos Decker und seine Kollegin Alex Jamison vor Rätsel. Eigentlich kann sich Decker, der nach einem Unfall vor vielen Jahren nichts vergisst, auf seine einzigartigen Fähigkeiten verlassen. Doch bei diesem Fall stößt der Memory Man an seine Grenzen. Jemand will nicht nur Decker, sondern auch Menschen, die ihm nahestehen, aus dem Weg räumen. Denn die brutalen Morde ziehen weite Kreise – und in dieser Stadt ist nichts, wie es scheint.

 

Jones, Tayari:

Das zweitbeste Leben : Roman / Tayari Jones. – 1. Aufl.  – Hamburg [u.a.] : Arche, 2020. – 347 S.

James Witherspoon ist Chauffeur, lebt in Atlanta und ist mit zwei Frauen verheiratet. Chaurisse ist seine offizielle Tochter, Dana das zweite, geheime Kind. Beide Mädchen sind etwa im gleichen Alter und leben doch ganz unterschiedliche Leben. Denn während Chaurisse in einer scheinbar heilen Familie aufwächst, muss Dana um jede Anerkennung kämpfen und fühlt sich ständig zweitrangig. Als sie vierzehn sind, laufen sich Dana und Chaurisse scheinbar zufällig über den Weg – wobei nur Dana weiß, dass sie nicht Fremde, sondern Schwestern sind.

 

Oetker, Alexander:

Tödliche Zwillinge : Zara & Zoe / Alexander Oetker. – München : Knauer Verlag, 2020. – 333 S.

Die ungleichen Zwillingsschwestern Zara und Zoe – Cop und Killerin – müssen wieder die Rollen tauschen: Zara von Hardenberg, Europols beste Profilerin, will einen drohenden Terroranschlag im Urlaubsparadies verhindern – doch das geht nicht ohne Zoe – die Mafiapatin, die keine Gesetze kennt. Dumm nur, dass ausgerechnet die gesetzestreue Zara dafür in Zoes kriminelle Machenschaften verstrickt wird.

Neue Outdoorspiele

Der Sommer ist da und er lädt dazu ein, draußen zu spielen. Wir haben unsere Outdoorspiele erweitert, die ab sofort für jeweils zwei Wochen ausgeliehen werden können.

Unsere Spiele: 

Badminton-Set, 
Mini Mjölk, 
Wikingerschach, 
Jonglierteller,
Jonglierbälle,
Jongliertücher, 
Kendama,
Gummitwist,
Boule, 
Crossboule, 
Pindaloo,
Frisbee, 
Dosenstelzen,
Diabolo,
Riesenjenga,
Pferdegeschirr, 
Monsterheuler,
Springseil.

 

Neue Romane ab Montag, den 28.06.2021

Niven, Jennifer:

Für einen Sommer unsterblich / Jennifer Niven. – Frankfurt am Main : Fischer, 2020. – 396 S.

Eine Woche vor dem Abi erfährt Claude, dass ihre Eltern sich scheiden lassen. Statt in den Ferien mit ihrer besten Freundin auf den Road Trip ihres Lebens zu gehen, zieht sie nun mi tihrer Mutter auf eine abgelegene Insel vor der Küste Georgias. Die Wut ist ihr Schutzschild gegen jeden, der ihr zu nahe kommt. Denn wozu jemandem trauen, wenn er dich früher oder später im Stich lässt?

 

Raabe, Marc:

Die Hornisse : Thriller / Marc Raabe. – Originalausgabe – Berlin : Ullstein, 2020. – 541 Seiten – (Tom Babylon ; 3)

Der Rockstar Brad Galloway wird kurz nach einem umjubelten Berliner Konzert entmannt und ausgerechnet im Gästehaus der Polizei verblutet aufgefunden. Kommissar Tom Babylon und Psychologin Sita Johanns beginnen zu ermitteln. Die Spur führt zurück ins Jahr 1989, mitten in Babylons eigene Familientragödie: Seine Mutter Inge wollte damals die DDR verlassen und stand dabei zwischen zwei Männern nicht ahnend, dass bald schon die Mauer fallen würde. So wird Babylons 3. Fall  zu seinem persönlichsten, denn am Ende ist nichts mehr, wie es war.

 

Terranova, Nadia:

Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand : Roman / Nadia Terranova. – 1. Aufl.  – Berlin : Aufbau, 2020. – 255 S.

Als Ida den Anruf erhält, sie soll nach Hause kommen, lebt sie schon seit über zwanzig Jahren nicht mehr in ihrer Heimatstadt Messina. Sie muss ihrer Mutter helfen, die Wohnung ihrer Kindheit aufzulösen – der Ort, den ihr Vater eines morgens verließ, um nie mehr wiederzukehren. Da war Ida dreizehn, der Vater depressiv, die Mutter hilflos. Im Schweigen und gequält von Erinnerungen wächst Ida auf und verlässt Sizilien, so schnell sie kann. Nun folgt sie dem Ruf der Mutter und kehrt zurück in die Stadt zwischen zwei Meeren und in eine Vergangenheit, die sie immer noch nicht loslässt.

 

Fitzek, Sebastian:

der erste letzte Tag / Sebastian Fitzek. – München : Kanur, 2021. – 270 S. Ill.

Linus Reimer macht sich auf den Weg von München nach Berlin, um seine Ehe zu retten. Als sein Flug gestrichen wird, muss er sich den einzig noch verfügbaren Mietwagen mit einer jungen Frau teilen, um die er sonst einen großen Bogen gemacht hätte. Zu schräg, zu laut, zu ungewöhnlich mit ihrer unkonventionellen Sicht auf die Welt überfordert Lea von Armin Livius von der ersten Sekunde an.

 

Harris, Robert:

Vergeltung / Robert Harris. – München : Wilhelm Heyne Verl. , 2020. – 367 S.

Europa 1944: In einem letzten Aufbäumen setzt das Deutsche Reich seine modernste und tödlichste Waffe ein. Zehntausend V2-Raketen mit tonnenschwerem Sprengstoff sollen auf England niedergehen. Schon jetzt gibt es Tausende Opfer unter der Bevölkerung. Der Deutsche Rudi und die Engländerin Kay sind Feinde. Ein Ziel jedoch eint sie. Sie wollen den Wahnsinn beenden.

Neue Romane ab Montag, den 21.06.2021

Greaves, Abbie:

Hör mir zu, auch wenn ich schweige / Abbie Greaves. – Frankfurt am Main : Fischer Krüger Verl., 2020. – 333 S.

Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Sie haben unter demselben Dach, im selben Bett geschlafen und zusammen gegessen – schweigend. Maggie kennt den Grund für sein Verstummen nicht. Erst als sich an einem Abend alles auf Leben und Tod zuspitzt, beginnt Frank, die Geheimnisse zu enthüllen, die ihn zum Schweigen brachten.

 

McDermid, Val:

Das Grab im Moor / Val McDermid. Aus dem Englischen von Ute Brammertz. – Deutsche Erstausgabe – München : Droemer, 2020. – 494 Seiten

Die Suche nach dem geheimnisvollen Erbe ihres Großvaters führt eine junge Engländerin in die schottischen Highlands: Auf einer provisorischen Karte ist ein Ort mitten im Moor markiert. Dort stößt sie auf ein erstaunlich gut erhaltenes amerikanisches Motorrad, Baujahr 1944 – und auf eine männliche Leiche deutlich jüngeren Datums.

DCI Karen Pirie, spezialisiert auf Cold Cases, ist eigentlich wegen eines anderen Falles in der Gegend, doch der Tote im Moor lässt ihr keine Ruhe. Er trägt ein sehr spezielles Paar Nike-Sneakers, eine Sonderanfertigung aus dem Jahr 1995. Und er ist offensichtlich keines natürlichen Todes gestorben …

 

Rooney, Sally:

Normale Menschen / Sally Rooney ; aus dem Englischen von Zoe Beck. – 1. Ausgabe – Darmstadt : Luchterhand, 2020. – 316 Seiten

Die Geschichte einer intensiven Liebe: Connell und Marianne wachsen in derselben Kleinstadt im Westen Irlands auf, aber das ist auch schon alles, was sie gemein haben. In der Schule ist Connell beliebt, der Star der Fußballmannschaft, Marianne die komische Außenseiterin. Doch als die beiden miteinander reden, geschieht etwas mit ihnen, das ihr Leben verändert. Und auch später, an der Universität in Dublin, werden sie, obwohl sie versuchen, einander fern zu bleiben, immer wieder magnetisch, unwiderstehlich voneinander angezogen. Eine Geschichte über Faszination und Freundschaft, über Sex und Macht.

 

Ruppert, Astrid:

Wilde Jahre : Roman / Astrid Ruppert. – Originalausgabe – München : dtv, 2020. – 457 S. – (Die Frauen der Familie Winter ; 2)

Kurz vor ihrem 30. Geburtstag versucht Maya Winter eine Standortbestimmung in ihrem Leben. Die Identitätssuche führte sie zuerst zurück zu ihrer Urgroßmutter Lisette, die aus dem goldenen Käfig einer großbürgerlichen Familie ausbrach (s. “Leuchtende Tage”). In diesem zweiten Band fragt Maya nach dem Leben ihrer Mutter Paula und nach ihrem Vater. Paula zog es in den siebziger Jahren aus der hessischen Provinz ins “swinging London”. Aber sie erzählt ihrer Tochter, die viel Zeit in der Kindheit bei ihrer Großmutter Charlotte verbracht hat, nur widerwillig über diesen Lebensabschnitt. – Mit wechselnden Zeitebenen verfolgt die Autorin das Leben der “Winter-Frauen” durch das ganze 20. Jahrhundert. Es sind starke Frauengestalten, die das Leben in die eigene Hand nehmen wollen, gegen den Strom schwimmen, zweifeln, scheitern und doch nicht untergehen. Die Kenntnis des ersten Bandes ist nicht zwingend Voraussetzung für die Lektüre, aber empfehlenswert.

 

Klementovic, Roman:

Wenn das Licht gefriert / Roman Klementovic. – Meßkirch : Gmeiner Verl. , 2020. – 346 S.

Seit 40 Jahren schon ist Elisabeth mi tFriedrich verheiratet – glücklich, trotz einiger Schicksalsschläge. Auch seine Alzheimererkrankung kann ihre Liebe nicht erschüttern. Doch eines Abends ist er besonders verwirrt. Während eines TV-Beitrags über den seit 22 Jahren ungeklärten Mord an der besten Freundin ihrer Tochter gibt er Verstörendes von sich. Er erwähnt Details, die er gar nicht kennen dürfte. In Elisabeth regt sich ein schlimmer Verdacht.

Neue Romane ab Montag, den 14.6.2021

Hasselbusch, Birgit:

Kann Spuren von Fernweh enthalten : Roman / Birgit Hasselbusch. – Originalausgabe – München : dtv, 2020. – 284 Seiten

Genau wie ihre Mutter Alexandra viele Jahre zuvor, möchte auch Lou nach dem Abitur ein Jahr im Ausland verbringen. Obwohl Alexandra und ihr Mann Markus dagegen sind, bricht Lou wenig später auf. Das Haus ist daraufhin sehr leer. Hat sich das Ehepaar noch etwas zu sagen?

 

Link, Charlotte:

Ohne Schuld / Charlotte Link. – München : Blanvalet Verl., 2020. – 543 S.

Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge Frau stürzt mit ihrem Fahrrad, weil jemand einen dünnen Draht über den Weg gespannt hat. Sie ist sofort bewusstlos. Den folgenden Schuss hört sie nicht mehr. Die Frauen stehen in keiner Verbindung zueinander aber die Tatwaffe ist die selbe. Kate Linville, neu bei der North Yorkshire Police, wird sofort in die Ermittlungen hinein gezogen. Sie kommt einem grausamen Geheimnis auf die Spur und gerät in tötliche Gefahr.

 

Kaminer, Wladimir:

Rotkäppchen raucht auf dem Balkon  : … und andere Familiengeschichten / Wladimir Kaminer. – 2. Auflage – München : Wunderraum, 2020. – 202 Seiten

Verstehe einer die Jugend – oder die Best-Ager … Während erstere immer seriöser und qualitätsbewusster werden, lassen es die anderen noch einmal richtig krachen – auf Teufel komm raus. Alles vom Autor in der eigenen Familie beobachtet …

 

Baier, Hiltrud:

Tage mit Ida : Roman / Hiltrud Baier. – Frankfurt am Main : Fischer Krüger Verl., 2020. – 314 S.

Lange weiße Haare zu einem Zopf gebunden, buntgemustertes Schultertuch, aufmerksamer Blick: Als Susanne Ida zum ersten Mal sieht, spürt sie gleich eine Berindung. Doch was die ältere Dame mit dem merkwürdigen Akzent zu sagen hat, wird Susannes Leben gehörig durcheinanderwirbeln. Sie behauptet, die Schwester von Susannes Mutter zu sein. Diese jedoch hat die Existenz einer Schwester nie auch nur mit einem Wort erwähnt. Zusammen mit Ida beginnt Susanne, in ihrer Familiengeschichte einzutauchen.

 

Robotham, Michael:

Fürchte die Schatten : Psychothriller / Michael Robotham. – 1. Auflage – München : Goldmann, 2020. – 477 S. – (Cyrus Haven ; 2)

Evie Cormac ist ihren Todfeinden entkommen und kann seither auch ihren engsten Freunden ihre wahre Identität nicht preisgeben. Doch einer von ihnen, der Psychologe Cyrus Haven, will endlich herausfinden, was mit Evie nicht stimmt – und reißt damit ungewollt ihre schützende Tarnung weg …