Neue Romane ab Montag, den 07.11.2016

 

Bush, Nancy:

Niemals wirst du ihn vergessen : Thriller / Nancy Bush. – 1. Aufl. – München : Knaur Taschenbuch Verl. , 2016. – 443 S. – (Knaur ; 51808). – Aus dem Amerik. übers.

Detective September Rafferty erhält eine Kinderzeichnung, die sie in der 2. Klasse angefertigt hat. Die Zeichnung erhält den Zusatz eines Satzes, der auch in die letzten Frauenleichen eingeritzt war. Ist September nun selbst in Gefahr? – Unabh. Forts. v. “Nirgends wirst du sicher sein”.

 

George, Nina:

Das Traumbuch : Roman / Nina George. – 1. Aufl. – München : Knaur-Verl., 2016. – 410 S.

Das Leben besteht aus der Summe stündlicher Erscheinungen. Welche führen zu Glück, Liebe, Freundschaft – welche zu Verzweiflung und Einsamkeit? Mit dieser existentiellen Frage ringen die Verlegerin Eddie, der Kriegsreporter Henri und der hochsensible Teenager Sam, als Henri nach einem Unfall ins Koma fällt …

 

Chazal, Pierre:

So etwas wie Familie : Roman / Pierre Chazal. – 1. Aufl. – Wien : Deuticke, 2015. – 234 S. – Aus dem Franz. übers.

Marcus ist ein kleiner Junge, dessen Mutter Selbstmord begeht, nachdem sie den Sohn ihrem Freund Pierre anvertraut hat. Wie geht es mit Pierre und Marcus weiter?

 

Kornbichler, Sabine:

Das böse Kind : Kriminalroman / Sabine Kornbichler. – Originalausg. – München : Piper-Verl., 2015. – 377 S.  – (Piper ; 30832)

Eine junge Frau gerät scheinbar aus dem Nichts in Panik, rennt vor ein Auto und stirbt – ein tragisches Unglück, und doch kommt Nachlassverwalterin Kristina Mahlo der Fall seltsam vor. Was kann die freie Lektorin von einem Moment auf den anderen so sehr in Schrecken versetzt haben? Im Nachlass der Toten entdeckt Christina Hinweise auf ein Ereignis, das jede Sekunde im Leben der jungen Frau bestimmt hatte. Und auf einen erbarmungslosen Täter, der allgegenwärtig scheint …

 

Hahn, Anna Katharina:

Das Kleid meiner Mutter : Roman / Anna Katharina Hahn. – 1. Aufl. – Berlin : Suhrkamp-Verl., 2016. – 310 S.

Madrid im Sommer 2012: Die junge Ana Maria, genannt Anita, gehört zur “verlorenen Generation”. Aus der Not heraus ist Anita in ihr altes Kinderzimmer gezogen. Halt geben ihr neben ihrer Familie nur ihre Freunde, die das Schicksal der Dauerarbeitslosigkeit mit ihr teilen, und die Demonstrationen im Herzen der überhitzten Metropole. Eines Tages liegen ihr Vater Oscar und ihre Mutter Blanca tot in der gemeinsamen Wohnung. Unversehens rutscht Anita in das Leben der Mutter hinein: Sie muss nur eines ihrer Kleider überstreifen, schon halten sie alle für Blanca. Und deren Alltag ist viel aufregender, als die Tochter sich je hätte träumen lassen …

Buchvorstellungen der Hiltruper Buchhandlung und der Stadtteilbücherei St. Clemens 2016

Es hat schon Tradition: Auch 2016 stellen Mitarbeiterinnen der Hiltruper Buchhandlung und der Stadtteilbücherei St. Clemens wieder Bücher vor, die ihnen im Jahr 2016 aufgefallen sind. Ganz unterschiedliche Titel sind in diesem Jahr wieder ausgesucht worden, interessante Titel, häufig abseits der Bestseller, aber trotzdem beachtenswert. Es handelt sich sozusagen Lieblingsbücher der MitarbeiterInnen der Buchhandlung und der Bücherei, die am Mittwoch, dem 09.11.2016 im Pfarrzentrum St. Clemens ab 19.30 Uhr vorgestellt werden. Natürlich gibt es einen Büchertisch, so dass alle Bücher auch vor Ort eingesehen werden können. Der Eintritt ist frei. Der Weltladen Solidario sorgt mit seinen Getränken für eine genussvolle Veranstaltung. Um eine telefonische Anmeldung entweder in der Buchhandlung (Tel. 02501-987940) oder der Stadtteilbücherei  (Tel. 02501-16253) wird gebeten.

Neue Romane ab Montag, den 31.10.2016

Taylor, Marsali:

Mörderische Brandung : Kriminalroman / Marsali Taylor. – 1. Aufl. – Berlin : Aufbau Taschenbuch, 2016. – 367 S.  – (atb ; 3159). – Aus dem Engl. übers.

Nach langer Zeit auf See kehrt Cass Lynch als Skipper eines nachgebauten Wikingerbootes zu Filmaufnahmen auf die Shetland-Inseln zurück. Eines Abends findet sie auf dem Wikingerboot eine Frauenleiche, die Schwester der Hauptdarstellerin des Films. Der Star selbst hat bereits mehrere anonyme Drohbriefe erhalten, die Videokopien der gedrehten Szenen wurden gestohlen und am Strand verbrannt. Cass muss beweisen, dass ihr Vater unschuldig und dass auch sie nicht die Möderin ist. Doch das fällt ihr nicht leicht, denn sie hat ein dunkles Geheimnis …

 

Gereon, Matthias:

Die Eisbärin : Thriller / Matthias Gereon. – 1. Aufl. – Meßkirch : Gmeiner-Verlag GmbH, 2016. – 409 S.  – (Gmeiner Spannung)

Sabine wird auf brutale Weise mit ihrer Kindheit konfrontiert, als ihr Peiniger wieder vor ihr steht. Doch sie will kein Opfer mehr sein und vor allem ihre kleine Tochter beschützen. Sie fast den Entschluss, das Monster zu töten. Doch auch ihr Peiniger hat sie erkannt, und er will sein einstiges Opfer erneut beherrschen …

 

Heldt, Dora:

Im Grunde ist alles ganz einfach : vom Weltuntergang, von freien Gehirnzellen und Frauenparkplätzen / Dora Heldt. – Originalausg. – München : dtv Verlagsgesellschaft, 2016. – 223 S.  – (dtv ; 21644)

Manchmal scheint das Leben ganz schön kompliziert, doch im Grunde ist alles ganz einfach.

 

Lauckner, Anja:

Schwarz steht mir einfach nicht : mein Leben ohne Kai. Ein Buch über die Liebe und den Tod / Anja Lauckner. – München : Ludwig-Verl., 2015. – 255 S.

Anja und Kai sind bereits seit ihrer Jugend ein Paar. Sie führen eine gute Ehe, haben einen kleinen Sohn. Doch dann erkrankt Kai an einem aggressiven Magenkrebs mit Anfang 30. 2 Jahre bleiben ihnen noch. Es werden die intensivsten und glücklichsten Jahre ihres Lebens.

 

Marsh, Katie:

Die Liebe ist ein schlechter Verlierer : Roman / Katie Marsh. – München : Diana-Verl., 2016. – 415 S. – (Diana).  Aus dem Engl. übers.

Hannah will Tom verlassen. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, für ein Hilfsprojekt in Afrika zu arbeiten. Tom will an seiner Ehe festhalten. Doch dazu kommt es nicht. Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass sie ihre Pläne aufgeben muss und er nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann …

 

Neue Romane ab Montag, den 24.10.16

 

Gier, Kerstin:

Gegensätze ziehen sich aus : Roman / Kerstin Gier. – 1. Aufl. – Köln : Bastei Lübbe-Verl., 2014. – 333 S. : Ill. (farb.) – (Bastei Lübbe ; 17029)

Mit der Boutique Pumps und Pomps kann sich die Mütter-Mafia, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Tipps in Herzensangelegenheiten kann Constanze, genannt die Patin, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider gar nicht zu ihren eigenen …

 

Landau, Orna:

Wetten, dass wir uns lieben? : Roman / Orna Landau. – 1. Aufl. – Hamburg : Atlantik Verl. , 2016. – 302 S.  – Aus dem Engl. übers.

An ihren 45. Geburtstag mangelts Sarahs Ehe an Romantik, und ihr Mann Ben glaubt, sich nicht länger um sie bemühen zu müssen. Empört fordet sie Ben zu einer Wette heraus, die entscheiden soll, wer von beiden als Single noch die besseren Chancen hätte. Ben zögert nicht lange – und schlägt ein …

 

Haskamp, Bettina:

Tief durchatmen beim Abtauchen : Roman / Bettina Haskamp. – Originalausg. – Reinbek bei Hamburg : Rowohlt Taschenbuch Verl. , 2016. – 331 S.  – (rororo ; 27111)

Juliane ist erfolgreich im Job, perfekt organisiert im Privaten. Ihre beste Freundin Lisa beschließt, dass Juliane im Urlaub auf einer Insel einfach mal tief durchatmen soll. Juliane spürt die Magie der Insel, derweil steht Lisa zu Hause plötzlich vor den Trümmern ihrer heilen Welt …

 

Rohn, Reinhard:

Leise, stirb leise : Kriminalroman / Reinhard Rohn. – Orig.-Ausg. – München : Deutscher Taschenbuch Verl., 2015. – 319 S. – (dtv ; 21600)

Als junger Mann wurde er zum Mörder. 26 Jahre lang lebt er unentdeckt als angesehenes Mitglied der Gesellschaft, als Ehemann und Familienvater. Aber dann wird er zum Opfer eines skrupellosen Erpressers, der vor nichts zurückschreckt …

 

Gruber, Andreas:

Racheherbst : Thriller / Andreas Gruber. – 1. Aufl. – München : Goldmann Taschenbuch Verl. , 2015. – 507 S.  – (Goldmann ; 48241)

Unter einer Leipziger Brücke hat sich die Leiche der Prostituierten Natalie in den Zweigen verfangen. Der zynische Ermittler Walter Pulaski recherchiert auf eigen Faust mit Natalies Mutter Mikaela, die um jeden Preis den Tod ihrer Tochter rächen will. Die Spur führt nach Wien, wo die Anwältin Evelyn Meyers gerade einen neuen Fall als Strafverteidigerin übernommen hat – und eine fatale Fehleinschätzung lässt Evelyn um ein Haar selbst zum nächsten Opfer werden …

Sternenzerstörer im Wintergarten gelandet

Was man alles aus leeren Chips-Dosen, dem Lieblingsbuch und jeder Menge Fantasie machen kann, zeigt die aktuelle Ausstellung in unserer Bücherei. Hier präsentieren Schülerinnen und Schüler der Ludgerusschule zurzeit die von ihnen im Unterricht gestalteten Leserollen. Angefangen hatte natürlich alles mit einem Besuch bei uns und der Ausleihe vieler Bücher. Da es unter den Kindern auch Star Wars-Fans gibt, steht in unserem Wintergarten nun unter anderem ein beeindruckendes Modell eines Sternenzerstörers. Wie viel Arbeit in der Herstellung einer Leserolle steckt und was die Kinder dabei gelernt haben, können Sie bei uns in der Bücherei erfahren.

Neue Romane ab Montag, den 17.10.2016

20161015_091508_resized_3Ferrante, Elena:

Meine geniale Freundin : Kindheit und frühe Jugend ; Roman / Elena Ferrante. – 3. Aufl. – Berlin : Suhrkamp-Verl., 2016. – 422 S.  – (Neapolitanische Saga ; 01). – Aus dem Ital. übers.

Neapel, der 50er Jahre: Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinmen, werden es über 6 Jahrzehnte bleiben, bis die eine spurlos verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel des Verschwindens zu kommen …

 

Passarlay, Gulwali:

Am Himmel kein Licht : die lange Reise eines kleinen Jungen, der allein aus Afghanistan flieht / Gulwali Passarlay ; Nadene Ghouri. – München : Piper-Verl., 2016. – 414 S. : Ill. (farb.)

Aus dem Engl. übers.

Gulwali Passarlay aus einer afghanischen Paschunen-Familie wird mit 12 Jahren von seiner Mutter Richtung Europa geschickt, um ihn vor den blutigen Regime der Taliban zu retten. Seine Flucht, die er allein bewältigen muss, ist eine atemberaubende Odyssee durch 8 verschiedene Länder.

 

Giebel, Karine:

Du wirst nicht wissen warum : Psychothriller / Karine Giebel. – Berlin : Berlin Verl. Taschenbuch, 2016. – 299 S. – (BvT ; 1000). – Aus dem Franz. übers.

Als Hauptkommissar Benoît Lorand eines Tages in einem düsteren Kellerverlies erwacht, ist plötzlich alles wie im Albtraum. Eine Frau hält ihn gefangen und bezichtigt ihn eines abscheulichen Verbrechens. Lorand kann sich an nichts erinnern. Ihr hilflos ausgeliefert, versucht er seine Peinigerin davon zu überzeugen, dass er unschuldig ist. Doch sie scheint Beweise für seine Untat zu haben. Und auch wenn das ganz unmöglich ist, der Kommissar kann nur hoffen, dass seine Kollegen ihn bald finden…

 

Barnett, Laura:

Drei mal wir : Roman / Laura Barnett. – 1. Aufl. – München : Kindler, 2016. – 493 S. :

Aus dem Engl. übers.

1958 hat die Literaturstudentin Eva in Cambridge eine Fahrradpanne und der Jurastudent Jim wird Zeuge dieser Panne. In 3 unterschiedlichen Versionen wird dann erzählt, wie die Geschichte von Eva und Jim weitergeht, bevor Jim 2014 an Krebs erkrankt und stirbt, während Eva an seiner Seite ist.

 

Klüpfel, Volker:

Himmelhorn : Kluftingers neuer Fall / Volker Klüpfel ; Michael Kobr. – 1. Aufl. – München : Droemer Verl. , 2016. – 492 S.

Ein abgelegenes Seitental in den Allgäuer Alpen. 2 jahrhundertealte Bergführerfamilien. 3 tote Bergsteiger. Ein dunkles Geheimnis. Die Ermittlungen führen Kluftinger zu schwer zugänglichen Höfen in den Alpen und zu deren starrköpfigen Bewohnern. Der Kommissar stößt an seine Grenzen, denn die Bergbauern sind noch wortkarger als er. Da hilft es nicht gerade, dass zu Hause ein nervöser Markus und die hochschwangere Yumiko sitzen, und Doktor Langhammer auf amouröse Abwege gerät …

Verabschiedung von Gisela Lechtermann in den Ruhestand

In der Stadtteilbücherei Münster-Hiltrup St. Clemens gibt es eine wichtige personelle Veränderung.

Nach vielen Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit in der Bücherei übernahm Gisela Lechtermann 1991 halbtags die stellvertretende Leitung der Stadtteilbücherei St. Clemens. Über 25 Jahre war sie Ansprechpartnerin für die 40 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zahlreiche Aktionen hat sie in den vielen Jahren mitgestaltet, angefangen von Umbaumaßnahmen wie den Anbau eines Wintergartens oder auch das vollständige Ausräumen der Bücherei, damit ein neuer Fußboden gelegt werden konnte. Das waren nur die größten Aktionen, viele kleinere Veranstaltungen forderten ihren Einsatz. Auch der Weg in das digitale Zeitalter hat ihre Arbeit gerade in den letzten Jahren geprägt. Das Team hat Gisela Lechtermann nur sehr ungern in den Ruhestand entlassen, viele langjährige Verbindungen und Freundschaften mit den Ehrenamtlichen haben sich in den vielen Jahren gemeinsamer Arbeit entwickelt.

Am Freitag, den 07.10.2016 hat sich das Team in einer Abschiedsfeier bei Gisela Lechtermann für die vielen Jahren des hohen persönlichen Einsatzes bedankt und ihr natürlich für ihren Ruhestand alles Gute gewünscht. Seit Juni dieses Jahres hat als neue stellvertretende Leiterin Linda Bräuer ihre Arbeit aufgenommen und hat sich seitdem schon hervorragend im Team eingefunden und in die vielfältigen Aufgaben der Bücherei eingearbeitet.

Gemeinsam arbeiten die stellvertretende Leiterin Linda Bräuer und die Leiterin Magdalene Faber mit ihrem Team daran, den Hiltruper Bürgern ein modernes Büchereiangebot zur Verfügung zu stellen und die Stadtteilbücherei als eine wichtige kulturelle Einrichtung im Stadtteil Münster-Hiltrup zu positionieren.

 

Neue Romane ab Montag, den 10.10.2016

Fröhlich, Susanne:

Feuerprobe : Roman / Susanne Fröhlich. – Frankfurt am Main : Krüger Verl., 2016. – 318 S.

Andrea weiß, dass man im Leben selten etwas geschenkt bekommt und stellt sich den Herausforderungen. Inklusive dementer Mutter und dauergeschilltem Sohn. Ohne eine riesengroße Portion Optimismus und unerschrockenem Einsatz geht da gar nichts!

 

Cornwell, Patricia:20161007_105940_resized

Paranoia : ein Kay-Scarpetta-Roman / Patricia Cornwell. – 1. Aufl. – Hamburg : Hoffmann und Campe, 2016. – 493 S. – Aus dem amerik. Engl. übers.

Während sie einen Tatort in Cambridge, Massachusetts, untersucht, empfängt Dr. Kay Scarpetta ein Video auf ihrem Handy. Die Aufnahmen stellen alles in Frage, was sie über ihre Nichte Lucy zu wissen meinte. Und es folgen weitere Videos. Langsam gerät Scarpettas Welt aus der Fugen, und schon bald ist sie ganz auf sich alleine gestellt …

 

Barreau, Nicolas:

Das Café der kleinen Wunder : Roman / Nicolas Barreau. – München [u.a.] : Thiele Verl., 2016. – 357 S.

Die 25-jährige Nelly leidet unter Flugangst, glaubt an Zeichen und ist nicht der Typ, der einfach so alle Ersparnisse abhebt, sich eine teure rote Handtasche kauft und an einem kalten Januarmorgen Hals über Kopf Paris verlässt, um nach Venedig zu reisen. Doch manchmal geschehen Dinge im Leben. Dinge, wie ein schlimmer Liebeskummer und ein rätselhafter Satz in einem alten Buch. Und manchmal muss man eben erst den Boden unter den Füßen verlieren, um im 7. Himmel anzukommen …

 

Sendker, Jan-Philipp:

Am anderen Ende der Nacht / Jan-Philipp Sendker. – 2. Aufl. – München : Blessing Verl. , 2016. – 350 S. : Ill.

Auf einer Chinareise wird der 4-jährige Sohn von Paul und Christine entführt. Zwar gelangt David durch glückliche Umstände wieder zu ihnen, doch die Entführer wollen ihn zurück. Der einzige sichere Ort für die Familie ist die amerikanische Botschaft in Peking. Aber Bahnhöfe, Straßen und Flughäfen werden überwacht. Wer ist bereit, ihnen Unterschlupf zu gewähren?

 

Shirin:

Ich bleibe eine Tochter des Lichts : meine Flucht aus den Fängen der IS-Terroristen / Shirin ; Alexandra Cavelius ; Jan Kizilhan. – Berlin : Europa Verl. GmbH , 2016. – 363 S.

Shirin wollte gerade ihr Abitur ablegen und Jura studieren, als Milizen des “Islamischen Staates” in ihr Dorf einfallen und sie zusammen mit anderen jesidischen Frauen und Kindern entführen. Sie wird ins Zentrum des IS verschleppt, mehrfach an IS-Kämpfer als Braut verkauft und als Sexsklavin gehalten, ehe ihr mit Hilfe ihres letzten “Ehemanns” die Flucht aus der Terroristen-Hölle gelingt. Sie lebt heute in Deutschland, wo sie im Rahmen eines einzigartigen Projekts für mißhandelte IS-Opfer Hilfe bekommt.

Thomas Aders im Kulturbahnhof Hiltrup


mit-ard-mikro-bei-peschmerga-nordirakThomas Aders:

Pulverfass Nahost – Berichterstattung aus der arabischen Welt

 

In Zusammenarbeit mit der Stadtteilbücherei St. Clemens ist es auch 2016 wieder gelungen, den ARD-Korrespondenten für die arabische Welt Thomas Aders in den Kulturbahnhof einzuladen. Am Montag, dem 10. Oktober 2016 und am Dienstag, dem 11. Oktober 2016 jeweils um 19.30 Uhr berichtet Thomas Aders authentisch über seine oft nicht ungefährliche Arbeit in den jeweiligen Krisengebieten.

Thomas Aders ist nicht nur aufgrund seines Besuchs und der beeindruckenden Lesung aus seinem Buch „Allah ist groß, die Hoffnung klein – Begegnungen im Nahen Osten“ im Kulturbahnhof in Hiltrup bekannt. Viele konnten seine Live-Berichte aus den Krisenregionen in der Tagesschau und den Tagesthemen der ARD verfolgen. Am 1. März 2016 gelang ihm nach vierjähriger Anlaufzeit ein Exklusivinterview mit dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad.

Auch bei diesem Besuch in Hiltrup berichtet Thomas Aders von seinen oft erschütternden Erlebnissen bei seiner Arbeit als Journalist. Er gewährt einen Blick auf die erlebten Situationen vor Ort und berichtet als Augenzeuge von den Zuständen in den Kriegsgebieten im Nahen Osten, Zudem gibt er einen intensiven Einblick in die Situationen der uns oft fremden Länder und erzählt von seinen außergewöhnlichen Begegnungen mit eindrucksvollen Menschen. Er ist jemand, der die Lebenssituationen der geflüchteten Menschen vor Ort gesehen hat. Und er ist jemand, der die politischen Situationen im „Pulverfass Nahost“ einordnen kann.

Eintrittskarten sind in der Stadtteilbücherei St. Clemens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung erhältlich. Der Eintritt kostet 14 Euro (ermäßigt 12 Euro)

 

 

Neue Hörbücher

imag0200

Wer heute in die Bücherei kommt, kann sich direkt mit neuen Hörbüchern für das lange Wochenende versorgen. Joy Fielding, Lucinda Riley, Arne Dahl und all die anderen treffen sie bei uns an der Ausstellwand im Erdgeschoss.

Wir wünschen allen einen schönen Feiertag und freuen uns auf eine neue Büchereiwoche ab Dienstag, den 4. Oktober 2016!