Neues Vorlese-Programm

Das Lesedrachen-Team war wieder fleißig und hat viele neue Ideen für die Vorleseaktionen mit Clemens dem Lesedrachen erarbeitet. 

Dabei sind diesmal auch beliebte Klassiker wie Märchen, Feuerwehr und Polizei, genau wie eine MINT-Lesung. 

Unsere Vorgaben erlauben es, dass wieder im Anschluss an die Lesung gebastelt werden kann. Auch die Kindergartenkinder sind wieder mit dabei! 

Die Kinder brauchen für die Veranstaltung eine Eintrittskarte. Kindergartenkinder sollten von einem Erwachsenen begleitet werden (die Aufsichtspflicht kann von uns nicht übernommen werden). 

Für Erwachsene Begleitpersonen gilt – ebenso für Grundschulkinder in den Ferien – die 3 G Regelung. Bitte achten Sie auf die Aushänge und Hinweise unserer Mitarbeiter, falls sich unsere Vorgaben ändern sollten. 

Besonders freut uns, dass wir an den Vorlese-Samstagen die Bücherei wieder für den Verleih öffnen können. Von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr kann wieder in Ruhe gestöbert und ausgeliehen werden.  

Das Bilderbuch des Monats

Dieses mal kommt die Empfehlung etwas verspätet, aber sie kommt!

Sophias Sorge
von Tom Percival (aus dem Englischen übersetzt von Sophie Zeitz)
1.Auflage 2021 im Loewe-Verlag erschienen. Bilderbuch, 32 Seiten, bei uns zu finden in der Rubrik “Clemens empfiehlt”

Sophias Sorge ist das erste Buch der „Reihe der starken Gefühle“.

Der Autor Tom Percival, Jahrgang 1977 illustriert und schreibt seitdem er denken kann Geschichten. Besonders bekannt ist er für die Illustrationen zur Jugendbuchreihe Skulduggery Pleasant von Derek Landy.
Für das Buch „Sophias Sorge“ – im Original „Ruby finds a worry“ wurde er für den NAACP Image Award für das beste literarische Werk für Kinder nominiert.

Das schlicht gehaltene Titelbild auf knallgelbem Grund zeigt direkt um was es geht: Ein kleines Mädchen, dass sorgenvoll auf seine kleine „Sorge“ schaut.

Sophia ist ein fröhliches kleines Kind. Sie spielt gern in der Natur und erforscht ihre Umwelt. Eines Tages entdeckt sie eine Sorge. Erst war sie so klein, dass Sophia sie nicht bemerkte, dann begann sie zu wachsen und begleitet sie überall hin. Die Sorge nimmt immer mehr Raum ein, verdrängt sogar den Spaß an Dingen, die Sophia eigentlich gern macht. Da das kleine Mädchen nicht genau weiß, wie es mit dieser wachsenden Sorge umgehen soll, tut sie das schlimmste was man mit einer Sorge machen kann: Sie macht sich Sorgen um die Sorge. Das führt dazu, dass Sophia das Gefühl bekommt, sie könnte nie wieder glücklich werden. Durch Zufall entdeckt Sophie auf einer Parkbank einen kleinen Jungen, der eine ähnlich große Sorge mit sich führt wie sie. Sie setzen sich zusammen und sprechen über die Sorgen. Und dann passiert etwas mit ihren Sorgen, womit beide nicht gerechnet haben…

Die Illustrationen sind hier das besondere des Buches. Der Autor verwenden nur wenige Grundfarben, hält den Hintergrund so unaufregend wie möglich und nutzt viele fröhliche Farben. Je größer die Sorge wird, desto dunkler werden die Bilder, denn mit der Fröhlichkeit verschwinden auch die Farben.

Da im Buch die Sorge nicht näher benannt wird, ist das Buch sehr vielseitig einsetzbar und vermittelt klar die Botschaft: wenn man über seine Sorgen redet, werden sie kleiner.
Das Buch ist sehr geeignet für Kinder im Kindergartenalter und ermutigt zu Gesprächen über kleine und große Probleme jeder Art. Es vermittelt, das Sorgen dazu gehören und man lernen kann mit ihnen umzugehen wenn man sie teilt.  

Sollte das Buch zur Zeit ausgeliehen sein, kann es gern bei uns vorbestellt werden!

Der Lesedrache und die Kitakinder – Anmeldung startet!

Am 04. Dezember ist es wieder soweit: Clemens der Lesedrache bekommt mit seinen Vorlese-Freunden wieder tolle Geschichten vorgelesen. Die Lesungen können wieder in der Bücherei stattfinden!

Für die Lesung können sich die kleinen Vorlesefreunde nebst einer Begleitperson ab sofort persönlich, telefonisch oder per Mail anmelden. Die Lesung kann endlich wieder in unserer Bücherei stattfinden!

Eingeladen sind alle Kinder von 3 bis 6 Jahren. Bei Begleitpersonen gilt die 3 G Vorgabe. Dieses mal geht es um Winterzaubergeschichten. 

Der Lesedrache und die Grundschulkinder – Anmeldung startet!

Am 20. November ist es wieder soweit, Clemens der Lesedrache bekommt mit seinen Vorlese-Freunden wieder tolle Geschichten vorgelesen. Die Lesung findet in der Bücherei statt. 

Für die Lesung können sich die kleinen Vorlesefreunde nebst einer Begleitperson ab sofort persönlich, telefonisch oder per Mail anmelden. Die Lesung kann endlich wieder in unserer Bücherei stattfinden!

Eingeladen sind alle Kinder von 6 bis 10 Jahren.  Bei Begleitpersonen gilt die 3 G Vorgabe. 

Thema: Wahrheit oder Quatsch? Wer kann es in unserer Gesichte erkennen? 

Der Lesedrache und die Kitakinder – Anmeldung startet!

Am 06. November ist es wieder soweit: Clemens der Lesedrache bekommt mit seinen Vorlese-Freunden wieder tolle Geschichten vorgelesen. Die Lesungen können wieder in der Bücherei stattfinden!

Für die Lesung können sich die kleinen Vorlesefreunde nebst einer Begleitperson ab sofort persönlich, telefonisch oder per Mail anmelden. Die Lesung kann endlich wieder in unserer Bücherei stattfinden!

Eingeladen sind alle Kinder von 3 bis 6 Jahren. Bei Begleitpersonen gilt die 3 G Vorgabe. Dieses mal geht es um Geräusche und Musik. 

Clemens der Lesedrache – aktuelles Programm bis Dezember 2021

Die Vorlesestunden mit Clemens dem Lesedrachen dürfen wieder stattfinden! 

Bis Dezember hat das Team geplant und wir hoffen, dass wir auch alle Termine so anbieten können. Wie immer gilt: eine Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung ist 14 Tage vor dem Termin möglich. 

Wir haben aufgrund unserer Auflagen einiges einzuhalten: 

  • Pro Kindergartenkind muss eine erwachsene Begleitperson teilnehmen
  • 3 G Regeln für Erwachsene
  • tragen einer medizinischen oder FFP2 Maske ab Grundschulalter
  • achten Sie auf die Altersvorgaben zur jeweiligen Lesung

 

Hatschi…. Lesung fällt aus, wir sind trotzdem da!

Wir haben vorsorglich unsere Lesung mit Clemens dem Lesedrachen am Samstag, den 14.03.2020 abgesagt. Wie wir mit weiteren Vorlese-Freunde-Treffen verfahren werden wir im Vorleseteam besprechen und zeitnah informieren.

Generell gilt: Wir sind da, so lang die Quarantäne nicht auf uns ausgeweitet wird 😉

Sollten Sie zuhause fest sitzen, können Sie ihre Medien hier online oder telefonisch (02501/16253) jederzeit verlängern. Wenn Sie es nicht in die Bücherei schaffen und trotzdem neuen Lesestoff haben möchten, nutzen Sie gern unsere Onleihe. Dort finden Sie auch Zeitschriften, Jugendbücher, Kinderbücher usw. Langweilig wird es also nicht.

Wir hoffen alle bleiben gesund und kommen gut durch die Virenzeit!

Das Team der Stadtteilbücherei St. Clemens

Eindrücke des Betriebsausfluges

Unser diesjähriger Betriebsausflug führte uns in die  Stadtbücherei St. Felizitas nach Lüdinghausen. Dort bekamen wir eine Führung durch die neu gestaltete Bücherei.

2018 wurde die Stadtbücherei St. Felizitas nach 10 Monaten Renovierungszeit wieder neu eröffnet. Die Bücherei ist hell, modern und bestimmt einen Besuch wert.  Der Leiter Peter Mählmann führte unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter durch die verschiedenen Bereiche der Bücherei und demonstrierte unter anderem die Selbstverbuchungsstationen.

Neidisch wurden unsere Mitarbeiter nicht nur dabei, sondern auch bei dem enormen Platzangebot. Aber unsere Bücherei hat ja auch was mit ihren kleinen gemütlichen Ecken 😉 

Beim gemütlichen Teil unseres Teamtreffens konnten die Mitarbeiter bei Kaffee und Kuchen dem Resumee des letzten Jahres folgen und der organisatorischen Veränderungen, die in nächster Zeit anstehen lauschen. Es wurde eine langjährige Mitarbeiterin nach über 20 Jahren verabschiedet und neue Mitarbeiter willkommen geheißen.

Wir sind schon gespannt, was uns in diesem Jahr erwartet! 

 

 

Das neue Lesedrachen-Programm ist da!

Clemens kann nicht genug davon bekommen: Die kleinen Vorlesefreunde und er dürfen sich auf weitere tolle Stunden freuen!

Im Januar wird zum “Tag des Pfützenspringens” in Pfützen getobt, digital gelesen und schließlich noch eine kuschelige Gute Nacht Lesung angeboten.

Der Februar geht mit Musik und Frühlingsgefühlen weiter und im März finden wir uns im Märchenland wieder bevor wir um die Welt reisen.

Alle Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender!

Die Eintrittskarten sind jeweils 14 Tage vorher hier bei uns erhältlich. Bei vier gestempelten Eintrittskarten gibt’s ein kleines Geschenk aus der Schatzkiste!

 

Bundesweiter Vorlesetag trifft Fridays for Future

Heute war der Bundesweite Vorlesetag und wir waren wieder mit dabei! Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. 692.695 angemeldete Vorleseaktionen fanden an diesem Tag statt!

 

Unser Thema diesmal: Fridays for Future.

Wir waren wirklich erstaunt, wieviel die Vorlesefreunde schon über Umweltschutz bescheid wissen.

Zu Beginn füllten wir eine Glasschüssel mit Waser und stellten ein Dorf in die Mitte. Der Meeresspiegel bzw. das Land war eingezeichnet. Wir gaben “Eisberge” hinzu und baten die Kinder im Laufe des Vorlese-Freunde-Treffs darauf zu achten.

Daniel las “Plastian der kleine Fisch” von Nicole Intermann: Lillian und Moritz begeben sich auf eine Bootsreise zu einem geheimnisvollen Ort. Dabei spuckt ihr Motor Plastik aus, dass Plastian der kleine Fisch schluckt. Als er Bauchweh bekommt versuchen Lillian und Moritz zu helfen.

In der Geheimniskiste waren Alltagsgegenstände versteckt und auch gleich die passende umweltfreundliche Alternative dazu.

Im Anschluss las Maria aus dem Buch “Die Umweltkonferenz der Tiere” von Anita van Saan und Dorothea Tust: Auf der Umweltkonferenz  beratschlagen Tiere aus aller Welt wie sie die Menschen zur Vernunft bringen können. Denn die Lage ist ernst: Die Bienen klagen, dass durch Pestizide kaum mehr Gräser und Blüten vorhanden sind, die ihnen als Nahrung dienen. Der Tiger berichtet, dass auch sein Lebensraum immer kleiner wird und zu allem Überfluss wird er auch noch gejagt, weil seine Knochen als Medizin gelten. Auch Biber, Wal und Eisbär können nichts Positives berichten. Was tun? Die Tiere haben da eine Idee …

Bevor die Kinder gemeinsam ein Banner gestalteten, sprachen wir noch gemeinsam über das geschmolzene Eis und den Stein (das Dorf). Wie alle sehen konnten, schmolz durch die Wärme das Eis und der Meeresspiegel stieg. Die Küstenstädte waren überflutet.


Als kleines Giveaway gab es einen Button mit der Aufschrift “Clemens for future”.

 

Nächstes Jahr sehen wir uns am 20.11.2020 zum nächsten Bundesweiten Vorlesetag mit Clemens dem Lesedrachen wieder!