Startseite

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Stadtteilbücherei Münster-Hiltrup St. Clemens!


Schon hier können Sie im Bestand stöbern, Medien vorbestellen und verlängern oder wichtige und aktuelle Informationen rund um die Bücherei finden.

Und wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch bei uns in den Räumen der Stadtteilbücherei.


Aktuelles

Neue PS4-Spiele

Zum Wochenstart gibt es wieder etwas Neues in unseren Regalen zu entdecken. 5 neue Spiele stehen ab sofort für alle Playstation 4-Fans bei uns bereit.

Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch!









Ferienzeit ist Lesezeit!

Stellvertretend für das gesamte Team wünschen Magdalene Faber und Linda Bräuer an dieser Stelle allen Lesern und Freunden der Stadtteilbücherei St. Clemens eine schöne Ferien- und Urlaubszeit.
Sollte der Lesestoff während der kommenden 6 Wochen dünn werden, ist dies kein Grund, in Panik zu verfallen! Wir sind schließlich während der gesamten Schulferien zu den gewohnten Öffnungszeiten für Euch/Sie da.





Fan-Aktion zur Fußball-EM 2016

 

Auch die Stadtteilbücherei St. Clemens ist im Fußball-Fieber. Zur Europameisterschaft der Herren in Frankreich haben wir uns mal wieder etwas Besonderes überlegt. Erreicht die deutsche Mannschaft eine weitere Turnierrunde, vergeben wir jeweils fünf Wertgutscheine an unsere Leserinnen und Leser. Da heißt es, Daumen drücken für die deutsche Elf!

Und so können Sie einen unserer beliebten Gutscheine ergattern:

Schreiben Sie uns direkt nach dem entscheidenden Spiel, nachdem klar ist, dass die deutsche Nationalmannschaft eine Runde weiter ist, eine E-Mail an Spamschutz. Die schnellsten fünf Rückmeldungen werden benachrichtigt und können sich den Gutschein in der Bücherei abholen!

 

Wichtig: Nur bei Angabe des Betreffs „ EM-Aktion 2016“, Ihres vollständigen Namens und ihrer Adresse können Sie an unserer Aktion teilnehmen.

Bonne chance/Viel Glück!


Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern! Alle, die benachrichtigt wurden, können Ihren Gutschein in der Stadtteilbücherei zu den gewohnten Zeiten abholen!





Wir freuen uns sehr: Bei uns gibt es ein neues Gesicht in der Stadtteilbücherei. Da Frau Gisela Lechtermann ab dem 1.9.2016 in ihren wohlverdienten Ruhestand geht, wird das Team von den über 40 Ehrenamtlichen jetzt durch eine neue hauptamtliche Stellvertreterin unterstützt. Linda Bräuer, vielen kleinen Freunden von Clemens, unserem Lesedrachen, schon bekannt, ist seit gestern hauptamtlich im Team. Nach dem Motto: "Kraule deinem Lieblingsbuch öfter mal den Rücken! Du kannst sicher sein, es knistert wohlig vor Entzücken" ist sie für alle Anliegen unserer Bücherei ab sofort Ansprechpartnerin.







Seit einigen Tagen können interessierte das neue Video über das Flüchtlingsnetzwerk-Hiltrup auf der Video-Plattform Youtube anschauen. Der Film wurde mit freundlicher Unterstützung von Norbert Piontek produziert und zeigt die Organisationsstruktur des Netzwerke sowie bereits verwirklichte Projekte. Das erste Mal wurde der Film am Stand des Flüchtlingsnetzwerk-Hiltrup auf dem Frühlingsfest vorgeführt.


Playstation 4

Ab sofort können die sehnlichst erwarteten Playstation-4-Spiele für jeweils 14 Tage ausgeliehen werden!!!



Einladung zum Begegnungsnachmittag von Flüchtlingen und "Einheimischen" am 13.2.2016 im Pfarrzentrum St. Clemens

 

Am Samstag, 13. Februar 2016, findet von 15 bis 18 h im Pfarrzentrum St. Clemens ein Begegnungsnachmittag statt, zu dem die Bewohner der Flüchtlingseinrichtungen in Hiltrup und Amelsbüren (besonders aus Haus Heidhorn und der Stadthalle), Engagierte, Nachbarn und alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Es wird musikalische Einlagen und Angebote, ein Büffet mit Kaffee und Kuchen, internationale Spezialitäten, Kinderprogramm u.v.m. geben.

Jung und Alt, Menschen aus ganz vielen verschiedenen Ländern werden die Möglichkeit haben, sich in lockerer Atmosphäre näher kennenzulernen und auszutauschen.

Das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup freut sich über zahlreiche Gäste! Um besser planen zu können, wird um eine kurze Anmeldung unter Spamschutz gebeten. Kuchenspenden (einfache Kuchen ohne Gelantine) sind ebenfalls herzlich willkommen.


Die Vorleser für das Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup unter der Leitung der Stadtteilbücherei St. Clemens waren jetzt zu 2. Mal zu einer Vorlesestunde in der Flüchtlingseinrichtung Haus Heidhorn zu einer Vorlesestunde. Die Kinder lernen deutsche, wir lernen arabisch, das Betrachten von Bildern mit den Kindern hat wieder viel Freude bereitet. In 14 Tagen sind wir wieder vor Ort!

 




www.fluechtlingsnetzwerk-Hiltrup.de

Die neue Internetplattform ist online! Jetzt kann die Flüchtlingsarbeit im Stadtbezirk Hiltrup bedarfsorientierte über die Koordinierungsplattform organisiert werden. Wer Interesse hat, sich in der Flüchtlingsarbeit zu organisieren, kann sich über die Homepage registrieren und wird dann für die Homepage freigeschaltet.

(Quelle: Westfälische Nachrichten von 06.01.2016)





Begrüßungsfaltblatt der Stadtteilbücherei St. Clemens

Für unsere vielen neuen Nachbarn aus den unterschiedlichsten Ländern habe die Mitarbeiter der Stadtteilbücherei St. Clemens ein neues Begrüßungsfaltblatt für die Bücherei in 5 verschiedenen Sprachen vorrätig. Neben natürlich in deutsch gibt es das Faltblatt jetzt auch in den Sprachen arabisch, englisch, französisch und spanisch!





Es wird draußen früh dunkel, heute soll es noch stürmisch und am Wochenende auch kälter werden ... - Winterzeit - Spielezeit!
Deshalb haben wir über 40 funkelnagelneue Spiele eingearbeitet, die ab sofort ausgeliehen werden können!





Für alle, die sich in Hiltrup in der Flüchtlingsarbeit engagieren, gibt es in der Stadtteilbücherei St. Clemens unterschiedliche Hilfen für die Verständigung mit Flüchtlingen, die in Hiltrup untergebracht worden sind oder noch werden.

Die Verständigungsbroschüren können in der Stadtteilbücherei für einen längeren Zeitraum kostenfrei entliehen werden. Ein Büchereiausweis ist dafür nicht notwendig!

Erarbeitet wird auch gerade eine Informations- und Begrüßungsschrift über die Bücherei in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Arabisch.

Weitere Angebote der Bücherei für die Flüchtlingsarbeit sind natürlich das umfangreiche Medienangebot von Bilderbüchern, einfache Texte in deutscher Sprache auch für Kinder und Jugendliche und natürlich das kostenlose WLAN über Freifunk in den Räumen der Stadtteilbücherei.

 


Artikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 23.10.2015



Smartphone & Tablet – oh je?

 Separate Erfahrungen der Seniorenvertretung Münster und der Stadtteilbücherei St. Clemens haben gezeigt, dass eine große Nachfrage nach Hilfestellungen besteht, durch Geräte wie Smartphone und Tablet am digitalen Leben teilzunehmen.

Gerade diese Geräte bieten für digitale Neueinsteiger die Möglichkeit, ohne differenzierte Kenntnisse digitale Informationen über das Internet zu erhalten. Unsere Veranstaltungen sollen dazu dienen, Hemmschwellen in der Nutzung dieser Geräteabzubauen.

So gibt es seit Beginn des Jahres 2015 eine Kooperationsinitiative des Kardinal-von-Galen-Gymnasium, der Einrichtung „Zeitraum“ der Alexianer und der Stadtteilbücherei St. Clemens, die sich zum Ziel gesetzt hat, digitale Barrieren bei der Benutzung von Smartphone und Tablet vor allem für die Altersgruppe 50+ durch unterschiedliche Veranstaltungen abzubauen.

Schon im Frühjahr haben Veranstaltungen in der Stadtteilbücherei und auch zwei Veranstaltungen im Kulturbahnhof Hiltrup stattgefunden, bei denen Funktionen von Smartphone und Tablet erklärt wurden. Die Veranstaltungen im Kulturbahnhof bestanden aus allgemeinen Informationen, vermittelt als Vortrag, unterbrochen von der mehreren Möglichkeiten, mit Mitarbeitern des Teams das Gehörte praktische auf dem eigenen Handy in Einzelberatungen umzusetzen. Sie waren schnell ausverkauft.

Daraus entwickelte sich seit Juni 2015 ein weiteres Engagement der 15 Mitglieder des Teams, bestehend aus Schülern, Teilnehmern des „Zeitraum“ und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Stadtteilbücherei St. Clemens.

Von Schülern wurde eine Homepage www.handyeinstieg-hiltrup.de erstellt, die als Plattform dient, auf der sich Interessenten melden können, um eine Einzelberatungsstunde für die Bedienung von Smartphone und Tablet zu buchen. Das Buchen eines Termins geht aber auch telefonisch oder persönlich über die Stadtteilbücherei St. Clemens. Dieser Wunsch geht dann an alle Mitglieder des Teams und ein Mitglied verabredet sich dann mit dem Interessenten zu einem Beratungstermin in der Stadtteilbücherei St. Clemens. Hier ist ein offenes WLAN vorhanden, so dass mit den eigenen von den Interessenten mitgebrachten Geräten gearbeitet werden kann. Für eine 60-minütige Beratungsstunde entsteht dem Interessenten eine Gebühr von 7 Euro als Aufwandsentschädigung für den Berater. Einzelberatungen werden durchweg sehr zeitnah durchgeführt.

Diese Art des Angebotes von Einzelberatungen nicht nur für Benutzer der Bücherei, sondern für jeden auch über Hiltrup hinaus ist unseres Wissens in Münster einzigartig.

Dieses seit Mitte Juni bestehende Angebot wurde seitdem zahlreich in Anspruch genommen. So konnten seit Juni 2015 insgesamt  über 40  Einzelberatungen für unterschiedliche Interessenten erfolgreich von den Schülern und Teammitgliedern durchgeführt werden.

Da die Nachfrage auch nach einer Gruppenveranstaltung erneut an uns herangetragen wurde, wird eine weitere Informationsveranstaltung am 21. Oktober 2015 um 16.15 Uhr im Kulturbahnhof Hiltrup stattfinden. Eintrittskarten sind 14 Tage vorher in der Stadtteilbücherei St. Clemens zum Preis von 5 Euro oder aber an der Tageskasse im Kulturbahnhof für 6 Euro erhältlich.




Regenschirme in der Ausleihe

Auf Sonne folgt Regen ...

Wir lassen keinen im Regen stehen und verleihen ab sofort für den Fall des Falles "Regen" unsere Regenschirme!!!!
Sie können wie viele unserer Medien dann 4 Wochen mit dem Büchereiausweis entliehen werden!!!
Verlängerungen sind allerdings nur bei einer langen Schlechtwetterperiode möglich ;-)



Rückgabe von E-Medien aus unserer E-Medien-Ausleihe möglich!!!

Gute Neuigkeiten aus unserer Onleihe über www.muensterload.de

E-Medien können ab sofort vorzeitig zurückgegeben werden und stehen dann auch wieder schneller zur Ausleihe zur Verfügung. Wie das funktioniert? Hier ist der Link zur Anleitung.


Smartphone & Tablet - oh je? Gestartet!!!

www.handyeinstieg-hiltrup.de = so heißt das neue Angebot der Stadtteilbücherei St. Clemens in Kooperation mit Schülern des Kardinal-von-Galen-Gymnasium und Teilnehmern der Einrichtung Zeitraum. Das Kompetenzteam bietet Einzelberatungen für den Umgang mit Smartphone oder Tablet. Wer Fragen zu seinem Gerät hat, sich Probleme im Umgang ergeben oder auch nur lernen möchte, die Möglichkeiten seines Smartphone oder Tablet auszuschöpfen, der ist hier genau richtig. Anmeldungen sind über die Webseite oder aber in der Bücherei telefonisch unter 02501-16253 oder persönlich möglich. Die Treffen finden nach Absprache in der Bücherei oder auch im Gymnasium statt und kosten 7 Euro als Aufwandsentschädigung für den Berater.

Wir freuen uns auch, wenn dieses Angebot auch an diejenigen weitergegeben wird, die diese Informationen im www nicht mitbekommen, weil sie es ja mit Geräten wie Smartphone und Tablet erst erlernen wollen. Es ist auch möglich, sich ohne eigenes Gerät für das Angebot anzumelden, vielleicht um zu erfahren, welche Möglichkeiten so ein Gerät bietet und es auch einfach mal während dieser Beratung auszuprobieren. (Presseartikel aus Westfälischen Nachrichten vom 20.6.2015)


Freies WLAN in der Stadtteilbücherei!

Jetzt auch in der Stadtteilbücherei St. Clemens freies WLAN durch Freifunk! Jeder Besucher kann sich einfach in seinen WLAN-Einstellungen mit Freifunk verbinden und los geht's. Ein Zugangscode ist nicht erforderlich. Und das Gute: Auch auf der Marktallee bis hin zum Kulturbahnhof gibt es immer mehr Punkte, an denen man dann automatisch im Freifunk ist und das kostenfreie WLAN nutzen kann!

(Zeitungsartikel aus den Westfälischen Nachrichten vom 12.06.2015)


"Smartphone und Tablet - oh je?"

Unsere neue Homepage zum Thema "Smartphone und Tablet - oh je" ist fast fertig! Unter handyeinstieg-hiltrup.de gibt es ab dem 19. Juni 2015 die Möglichkeit, Hilfe zu den Fragen um Tablet und Smartphone zu bekommen!
Wie Sie an unserer Web-Adresse schon erkennen können, helfen wir Ihnen hier bei Ihrem Einstieg in die unfassbare Welt der Smartphones und Tablets. Wir, ein kompetentes Team aus Schülern aus Münster und Umgebung, helfen Ihnen Smartphones etc. zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Sie haben ein Problem und möchten gerne unsere Hilfe in Anspruch nehmen? Dann gehen Sie folgendermaßen vor:
Schreiben Sie entweder an Spamschutz

eine Mail, in der Sie ihren Namen und Ihre Telefonnummer, Email-Adresse und ihr Problem nennen (Gerätehersteller nicht vergessen), besuchen sie unseren Support-Center oder rufen Sie unter 0 25 01 / 16 253 die Stadtteilbücherei an, die die Verwirklichung unseres Projektes ermöglicht. Danach wird sich so bald wie möglich ein Experte bei Ihnen melden und einen Termin mit Ihnen ausmachen, an dem sie sich dann gemeinsam um alle Unklarheiten kümmern. Die Treffen werden voraussichtlich in den Räumlichkeiten der Stadtteilbücherei St. Clemens stattfinden. Des Weiteren hat jedes Treffen eine maximale Länge von einer Stunde, es können aber Folgetreffen vereinbart werden.

Bevor wir die Idee für diese kleinen Einzelberatungen hatten, gab es schon zwei Gruppenveranstaltungen, welche auch den Einstieg in die Benutzung von Smartphones etc. erleichtern sollten. Die Anregung für dieses Projekt kam von den anwesenden Teilnehmern der Gruppenveranstaltungen. Eventuell wird es weitere Gruppenveranstaltungen geben, die dann sicher auch auf dieser Seite angekündigt werden. Aber momentan liegt der Fokus auf den Einzelberatungen, da man in ihnen besser auf sämtliche, persönliche Fragen eingehen kann. Wir hoffen, wir können Ihnen weiterhelfen!
Viele Grüße, das Kompetenzteam von "Smartphone und Tablet - oh je?"


Rezension über das Buch von Thomas Aders "Allah ist groß, die Hoffnung klein"

Nachdem Thomas Aders auf Einladung des Kulturbahnhofs und der Stadtteilbücherei in der letzten Woche im Kulturbahnhof gelesen hat und es viele Nachfragen zu seinem Buch gibt und gab, habe ich mal eine Rezension über das Buch geschrieben, das natürlich auch in der Bücherei ausleihbar ist und mein Buch des Jahres 2015 werden könnte:

"Thomas Aders, ARD-Sonderkorrespondent für die Arabische Welt, erzählt in seinem sehr persönlichen Buch "Allah ist groß, die Hoffnung klein" über seine Begegnungen mit den Menschen vor Ort aus den Krisenregionen, in denen er für die Nachrichtensendungen in der ARD recherchiert.
Er ist u.a. unterwegs in Syrien, dem Irak, dem Sudan, in Ägypten, im Jemen, in Saudi-Arabien. In seinem Buch nutzt er die Möglichkeiten, sich länger als 2 ½ Minuten, wie bei den Nachrichtensendungen üblich, mit seinen Erlebnissen auseinander zu setzten, und wie er sagt, um diese auch selbst ein stückweit verarbeiten zu können.
Und was er zu erzählen hat, ist im Grunde unvorstellbar. Die Erlebnisse und das, was er gesehen hat und ansehen musste bei seiner Arbeit als Journalist, kann nur als äußerst schockierend und traumatisierend bezeichnet werden. Und gerade darum ist dieses Buch auch so wichtig, denn durch seine Schilderungen hebt Thomas Aders die Distanz zu den Schicksalen der Menschen in den Krisengebieten auf, die wir beim Sehen der Nachrichten häufig entwickeln.
Es geht ihm hier nicht um die Nachrichten, um die Neuigkeiten, die es in die Nachrichtensendungen schaffen. Es geht ihm um die Erlebnisse der Menschen, die ihm begegnen, ihr Schicksal steht im Vordergrund und er will ihnen eine Stimme geben. Es sind häufig sehr dramatische Augenblicke aus dem Leben dieser Menschen, die er getroffen hat, die er beschreibt und die ihn selbst betroffen gemacht haben. Es ist ein Buch, das auch die schwierige Arbeit von Journalisten in Krisen- und Kriegsgebieten verdeutlicht.
Die Situationen ganz unterschiedlicher Menschen in verschiedenen Jahren, Ländern und Situationen werden personifiziert, erlebbar, schockieren, informieren und berühren. Das Verständnis für die Menschen, denen Thomas Aders begegnet, wächst und der Leser wird gezwungen, sich mit einer Welt auseinanderzusetzen, die scheinbar so weit weg ist, uns aber doch im Grunde täglich beschäftigen sollte.
Thomas Aders konfrontiert den Leser mit den politischen aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten, ist den Extremisten des Islamischen Staats auf der Spur. Er bringt dem Leser die uns oft unverständliche Welt des Nahen Osten ganz nah, ohne dass sich dieser dem entziehen könnte.
Mit einer klaren und doch sehr einfühlsamen Sprache geschrieben, brennen sich die beschriebenen Begegnungen dem Leser ins Gedächtnis ein.
Dem Buch von Thomas Aders ist eine weite Verbreitung zu wünschen, denn es hat das Potential, auch das Handeln unserer Gesellschaft zu beeinflussen. Wer die verschiedenen Schicksale durch das Lesen miterlebt, wird den allgemeinen, aber auch persönlichen Umgang mit Flüchtlingen aus diesen Krisenregionen überdenken, er wird die Nachrichten aus diesen Gebieten anders wahrnehmen müssen!

Magdalene Faber
(Dipl.-Bibl.)

Leiterin der Stadtteilbücherei Münster-Hiltrup St. Clemens


Image-Film über die Stadtteilbücherei St. Clemens!

Wir sind stolz auf unsere Praktikanten Ivan Dubrovin aus der neunten Klasse des Hittorf-Gymnasiums, der mal eben so einen kleinen, wie wir finden ganz tollen, Film über unsere Bücherei gedreht und geschnitten hat!


Presseartikel über die Arbeit der Stadtteilbücherei in den Westfälischen Nachrichten

Fit machen für die digitale Welt

Münster-Hiltrup - Über die Arbeit der Stadtteilbibliothek St. Clemens, deren zusätzliche Projekte und die Rolle der Bücherei als Kulturpartner informierte sich Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt bei der hauptamtlichen Mitarbeiterin Magdalene Faber. (Westfälische Nachrichten vom 14.02.2015)

-> mehr unter Aktuelles -> Presse!